10 Mal Scientology

A. Finanzielle Unabhängigkeit statt "Finanzielle Ausplünderung"

Um sich davor zu schützen empfehle ich per LRH folgende zwei Prinzipien, die sich jeder Mensch zu eigen machen sollte, um seine Freiheit zu bewahren:

Erstens: Nehme niemals Kredite auf, kaufe nichts auf Pump. Bestelle nichts, bevor Du das Geld dafür nicht erwirtschaftet hast.

Zweitens: Größere Geldausgaben solltest Du niemals in Gegenwart eines Verkäufers, Spendensammlers o.ä. Person entscheiden, die Dich für diese Ausgabe gewinnen wollen.

Diese beiden "Tue Niemals" kann man vielleicht auch besser positiv formulieren:

Alle Geldausgaben über den Taschengeld-Paragrafen hinaus entscheidest Du nur selbst zu einer festgelegten Zeit und an einem sicheren Ort und niemals spontan: Mache Deine eigene Finanzplanung in professioneller Art und Weise, wie es auch Firmen tun sollten:

1. Lege einen Termin dafür fest, niemals "jetzt sofort", zu einem Zeitpunkt, den der Verkäufer oder Spendensammler Dir vorgibt.

2. Bestimme einen geschützten Ort: Deine eigene Wohnung oder Deine eigene Firma. Jedenfalls dort, wo Du räumlich "zu Hause" bist und Du nicht unter dem Einfluß anderer Personen stehen kannst. Entscheide niemals in den Räumen eines Verkäufers, Spendensammlers oder auch nur in der Anwesenheit dieser Personen in Deinen Räumen.

3. Beteilige alle zuständigen Personen an dem Finanzplanungstreffen: Entweder nur Du selbst, wenn Du ein Single bist, oder beteilige Deinen Ehepartner oder rufe - im Falle einer Firma - alle Geschäftsführer oder Teilhaber zusammen.

4. Mache einen Kassensturz, so daß Du einen vollständigen Überblick über die verfügbaren Guthaben gewinnst: Es zählt nur das Geld, das heute Flüssig zu machen ist: Girokonten-Guthaben, Sparguthaben ohne Termin, Bargelder, Fremdwährungen etc. Jedoch keine Termingelder, Immobilien oder andere festgelegte Werte. Zähle alles zusammen, so daß Du weißt, wieviel Geld Du ausgeben könntest. Berechne die Habensumme.

5. Lege Dir 10 % aller Einkünfte erstmal als Sicherungspolster für Krisen zurück und greife nie mehr darauf zurück. Reduziere Deiune Habensumme aus 4. entsprechend.

6. Besorge Dir einen Überblick über alle Schulden und Verpflichtungen, die Du bereits eingegangen bist: Mietzahlungen, Ratenkredite, Geliehenes, Käufe und Bestellungen auf Rechnung etc. Berechne die Sollsumme.

7. Die Differenz der Habensumme aus 5. minus Sollsumme aus 6. ist der verfügbare Betrag für Anschaffungen und Spenden. Mache niemals Schulden!

8. Erstelle eine Liste aller Anschaffungswünsche, Spendenideen, Geschenke, Investitionen etc und summiere die Ausgabenbeträge. Diese Liste wird nur dann vollständig sein können, wenn Du sie nicht nur gelegentlich aufstellst, sondern sie bei jedem hochkommenden Wunsch und jeder Kaufidee vervollständigst.

9. Nun kommt die eigentliche Finanzplanungsentscheidung: Wähle die Positionen aus der Liste der Anschaffungswünsche so aus, daß deren Summe, den ermittelten Betrag aus Punkt 7 nicht überschreitet. Berücksichtige dabei, daß Du genügend Geld in das künftige Verdienen neuen Geldes investierst. Man kann sein Geld nicht nur verschwenden, sondern muß auch für die Zukunft planen. Aber für einen gewissen Anteil seines Einkommens kann man sich auch mal was gönnen oder seine Gruppe unterstützen.

Wenn man diese Finanzplanungs-Richtlinien streng einhält, wird man sich nicht mehr verschulden bzw. aus Verschuldung herausarbeiten und wird nicht mehr der Gefahr unterliegen, finanziell ausgenutzt zu werden.

Warum sagt einem das keiner? Weil nicht nur die Sekten hinter Deinem Geld her sind, sondern auch die Organisationen und Firmen "des Establishments" davon profitieren wollen, daß sich Menschen verschulden. Verschuldete Menschen sind auch leichter zu regieren. Verschuldete Menschen haben ein schlechtes Gewissen und sind daher leichter zu manipulieren (dazu später mehr).

Bleib ein freier Mensch, verschulde Dich nicht und entscheide souverän über Deine eigenen Geldausgaben.

"As it exists at this writing, the only real crime in the West is for a group to be without money. That finishes it. But with enough money it can defend itself and expand."

"Yet if you borrow money you become the property of bankers. If you make money you become the target of tax collectors."

"But if you don't have it, the group dies under the hammer of bankruptcy and worse."

"So we always make it the first condition of a group to make its own way and be prosperous on its own efforts."

"The key to such prosperity is exchange." LRH, HCOPL 3 Dec 71, "Exchange", Management Series Vol 2, page 223

Die Gefahr von "No Auditing" (LRH-Definition siehe oben) ist durch das goldene Zeitalter der Tech minimiert worden. Aber konstante Wachsamkeit und die Bereitschaft zurückzuschlagen ist nach wie vor der Preis der Freiheit.

B. Selbstbestimmung statt "Gedankenmanipulation, Hypnose, Brainwashing"

In Scientology werden die TRs vom ersten Kurs an ausführlich unterrichtet. Damit wird das Mitglied optimal darauf vorbereitet, gegen Hypnose und Überwältigung vorbereitet zu sein. Wenn jemand wirkliches TR-0 erlangt hat, kann er jeden Versuch von Hypnose konfrontieren und damit abwehren. Denn Hypnose und Versuche von Gedankenkontrolle gibt es überall. Damit wird die Bevölkerung des ganzen Planeten mittels der Medien unten gehalten.

Darüberhinaus wird man durch ein gutes Verstehen von TR-3 und TR-4 aufdecken können, wann immer jemand versucht, einen durch "Wiederholungstechnik" zu manipulieren. Solche erkannten Versuche kann man durch ein geübtes TR-2 beenden.

Im Video "Interview mit LRH" beschreibt Ron den Reach & Withdraw, den er einer neuen Person in Scientology gewährt: Frage: "Wie würde jemand mit Scientology beginnen?" Ron:
"Gewöhnlich liest er einige Bücher und 2,3,4,5 Jahre lang mag er lose Kontakte pflegen. Und wenn er wirklich mit dabei ist in Scientology, wird er Auditing erhalten, sein IQ geht hoch, er wird fähiger werden. Er hat sein Leben besser im Griff und dann beschließt jemand Auditor zu werden. Erkann zu studieren beginnen und lernen, wie er anderen helfen kann."

Ein Mitarbeiter, der seinen Hut kennt und seine Produkte hervorbringt, braucht keine Befehle zu akzeptieren. Diese muß er sich nur im Zustand Gefahr oder tiefer gefallen lassen, denn sie stellen ein Übergehen dar. Die LRH-Policy schützen Mitarbeiter diesbezüglich vor den Squirrels, die gerne versuchen, Mitarbeiter durch Befehle zu übergehen und damit zur Wirkung machen und zu unterdrücken.

C. Pflege der Kommunikationslinien statt "Millieukontrolle, Isolierung aus vertrauter Umwelt"

LRH lehrt uns in der Machtformel: "Brechen Sie Ihre Verbindungen nicht ab. Sie können nicht einfach Ihre Verbindungen leugnen; Sie müssen Ihre Verbindungen als die Ihren akzeptieren und Verantwortung dafür übernehmen."

Als Scientologe fühlen wir uns gegenüber den Menschen ohne Scientology oft überlegen, mächtig. Daher sollten wir auch schnell die Machtformel anwenden und sicherstellen, daß wir unsere Verbindungen aufrechterhalten. Denn mit der Macht droht die Arroganz, diese Verbindungen zu verleugnen und zu verlieren.

D. Informationsfreiheit statt "Informationskontrolle"

Wie aus dem Glaubensbekenntnis der Scientology Kirche ersichtlich, hält LRH nichts von Informationskontrolle: "Wir von der Kirche glauben: ... Daß alle Menschen unveräußerliche Rechte haben, frei zu denken, frei zu sprechen, ihre eigenen Meinungen frei zu schreiben und den Meinungen anderer zu entgegnen oder sich darüber zu äußern oder darüber zu schreiben."

Dieses wird auch im Kodex eines Scientologen betont:
"10. Für das Recht auf freie Meinungsäußerung in der Welt zu arbeiten." Scientology 0-8, Seite 227: "Kodex eines Scientologen"

E. Affinität, Realität und Kommunikation statt "Sprachmanipulation, Kommunikationsverluste"

Per LRH wenden wir das ARC-Dreieck an, um Verstehen zu erreichen. Das beinhaltet auch, daß wir uns jeweils auf die Sprache und den Wissensstand unseres Gesprächspartners einstellen, um keine Mißverständnisse aufkommen zu lassen.

F. Rudimente im Leben statt "Entzug von Schlaf und oder Nahrung und oder Entspannung"

LRH schreibt: "Ein Körper, der unzureichend ernährt und schlecht instandgehalten wird, ist ein Art Falle. Und solange man einen Körper durch die Gegend schiebt, sollte man ernsthaft bemüht sein, ohne sein Sklave zu werden, ihm Brennstoff, Pflege und körperliche Übungen zukommen zu lassen, um ihn funktionsfähig zu erhalten." (HCO B 7. März 1980 "Anmerkungen zu Ernährungsweisen")

Als PC weiß man, daß ohne Rudimente keine Sitzung stattfinden wird, man achtet auf genügend Schlaf, Essen und Trinken. Doch die gleichen Rudimente müssen auch für Studenten und bei der täglichen Arbeit drin sein.

Am Wochenende und im Urlaub kann man einmal exterior gehen zum Alltagsstreß und es können sich wertvolle Erkenntnisse ergeben, die ohne Abstand nicht zu gewinnen wären.

Bezüglich der Mitarbeiterbezahlung:
"Finanzvolumen und Zahlungsfähigkeit sind der letztliche Test jedes Managers einer Scientology Org oder eines Gebietes, groß oder klein. Wenn die Org nicht eine Menge Geld macht, wenn die Mitarbeiter nicht gut bezahlt werden, ...., dann ist die natürliche Schlußfolgerung im Hauptquartier, daß es nicht viel gutes Management dort gibt." HCO PL 27. Dez. 63 "Die 'Magie' guten Managements"

G. Power auf allen 8 Dynamiken statt "Ausbeutung von Arbeitskräften, Entzug von Privatleben"

Die Sea Org wirbt neue Mitglieder mit einem Plakat wo Ron deutlich macht, wie sehr wir jetzt bis zum geklärten Planeten zu ackern haben: "bis zu 12 Stunden am Tag, 60 Stunden die Woche". - Jeder der sich die Zeit nimmt, das einmal auszurechnen kommt auf eine Fünftagewoche!

In den Richtlinien von Ron finden sich durchgehend freie Wochenenden und Urlaubwochen für die Mitarbeiter. Die Stundenpläne für die Mitarbeiter sprechen von 40 Stunden auf Posten plus 12,5 Stunden fürs Studium.

Nie hätte Ron Produktion über längere Zeit auf Kosten der Rudimente bei seinen Teammembern geduldet! Stattdessen hat er mit den Day- und Foundation-Orgs Arbeitszeiten ermöglicht, die es auch den Mitarbeitern ermöglichen, ihre eigene Brücke hoch zu gehen und alle anderen Dynamiken auszubauen.

H. Brücke zur völligen Freiheit statt "Degradierung des Individuums"

Wenn auch unterdrückerische Gruppen das Individuum der Gruppe unterordnen wollen, dient Scientology einem anderen Zweck:

Tatsächlich dreht LRH die Gewichtung völlig um: Die Gruppe dient nur dem einen Zweck, dem Individuum zu vollen Entfaltung seiner Fähigkeiten zu verhelfen!

Die ganze Brücke unterstützt Dich darin, Dein Ziel auszubuddeln und zu rehabilitieren.

I. Ron's Ethiktechnologie statt "Gefühlsmanipulation: Angst und Schuld"

Tatsächlich zeigt Ron im HCO PL 1. Sept. 1965 VII "Ethikschutz" auf, daß man gegen o.g. willkürliche Herabsetzung aufgrund begangener kleiner Fehler geschützt ist:

"Ethikaktionen werden eher fallengelassen, wenn Tech in ist. Ethik setzt ihre Aktionen solange fort, bis Tech in ist, und wenn dies der Fall ist, zieht sie sich zurück und handelt ur, wenn Tech wieder out geht." ...

"Umgekehrt, wenn jemand seinen Job macht (und seine Statistik wird dies zeigen), wird Ethik als in betrachtet, und die Person wird durch Ethik geschützt."

"Als ein Beispiel für die richtige Anwendung von Ethik auf die Produktion der Ord, sagen wir mal, der Briefregistrar hat eine hohe Statistik (er schickt eine Menge wirkungsvoller Post hinaus). Jemand berichtet über den Briefregistrar wegen Unfreundlichkeit, jemand anders berichtet über ihn wegen sittenwidrigen Verhaltens bei einem Studenten. Ein weitere berichtet über den Briefregistrar, daß er alle Lichter angelassen hat. Richtige Aktion des Ethikofficers = schauen Sie sich die Statistiken des Briefregistrars im allgemeinen an, und wenn Sie sehen, daß sie im Durchschnitt ziemlich hoch sind, legen Sie die Beschwerden mit einem Gähnen ab."

Damit ist man gegen versuchte Degradierungen und Schikanen im Allgemeinen gewappnet. Es sei denn, daß die eigenen Statistiken wirklich regelmäßig unten sind: Dann benötigt man aber auch tatsächlich Hilfe von Ethik. Immer noch keine Abwertungen, Hilfe!

J. Meinungsfreiheit statt "Bekämpfen der Kritiker, Gegenseitige Bespitzelung"

Aus dem Glaubensbekenntnis der Scientology Kirche: "Wir von der Kirche glauben: ... Daß alle Menschen unveräußerliche Rechte haben, frei zu denken, frei zu sprechen, ihre eigenen Meinungen frei zu schreiben und den Meinungen anderer zu entgegnen oder sich darüber zu äußern oder darüber zu schreiben."

Dieses wird auch im Kodex eines Scientologen betont:
"10. Für das Recht auf freie Meinungsäußerung in der Welt zu arbeiten."

Tatsächlich wird man Elemente der Sekten in allen möglichen gesellschaftlichen Gruppen wiederfinden können: In der katholischen Kirche, beim Vater Staat, bei Versicherungsmaklern und in den Parteien. Denn diese Sektenallüren sind im Grunde Aberrationen der Gruppendynamik. Wie wir gesehen haben, bietet Scientology ein großes Repertoir von Richtlinien, um diese Aberrationen der 3. Dynamik zu überwinden.

Andreas Groß


Änderungsstand: 26. Juli 2001 - Copyright © 2001 by Andreas Groß, Schweiz
Bitte Informieren Sie uns über Änderungen oder Fehler