Bibliography von Dipl.-Ing. Andreas Groß

Hier werden alle veröffentlichten Ausgaben der Freien Scientologen aufgelistet. In chronologischer

Reihenfolge. Vertrauliche Daten sind hier nicht enthalten, es gibt jedoch auch Ausgaben, die

Verfälschungen auf den Solo-Stufen dokumentieren.

Die MD5-Nummer unter jeder Beschreibung bezieht sich auf die PDF-Datei und ermöglicht dem

Empänger zu überprüfen, ob er eine unverfälschte Datei erhalten hat. Im Internet findet er

einschlägige Programme, die den MD5-Fingerabdruck einer Datei berechnen.

Viel Spaß beim Lesen!

Andreas Groß

09.04.1997     FSB 19970409 PC-Assessment-Formular für Book-1.pdf

                                                                  MD5:   ffd3fd9a15ce7495046f72ba1b909781

01.06.1997     FSB 19970601 Das tödliche Quartett als PC-Maker.pdf

Eine Handvoll Prozesse, die man in der Verbreitung als grüner Auditor- auch ohne E-Meter

-  leicht verwenden kann, um aus Wogs PCs zu machen. Sehr Erfolgreich!

                                                                  MD5:   3fb4133cd2c5b23b53ab4208aacbb675

01.06.1999     FSB 19990601 Liste der Werkzeuge und Quellen, um PTSness und SPs zu

                     handhaben.pdf

Als braver Churchie war ich auf dem PTS-SP-Kurs und später auf dem

Ethikspezialisten-Kurs, beides im GAT-Stil, um zu lernen, wie ich mit der Unterdrückung

auf den eigenen Reihen umzugehen habe. Dies ist die Zusammenfassung der möglichen

Ansätze. Nicht nur für noch-Churchies interessant, sondern vieles auch in der Freiheit

anwendbar. Ein wertvoller Überblick über die PTS-Tech, wenn ich damals auch noch

                                                                  MD5:   f7097933f9f71a1c34d562f8714d4d21

01.07.2000     FSB 20000701 Baubio-Assessment auf MEST-Ursachen von Bodytrouble.pdf

Krankheiten sind per DMSMH zu 70% durch die Bank verursacht. Doch es gibt auch

physische Ursachen, wie zum Beispiel schlechte Ernährung. Diese Liste gibt alle Ursachen

von Fremdeinwirkung auf den Körper an, wie z.B. Elektrosmog (was Ron z.B. in den

Referenzen zu Metalosis in Exp. Dianetik andeutet). Dies Assessment hilft dem PC, seinen

Blick für die möglichen Ursachen zu weiten und Verwirrungen diesbezüglich

auszusortieren. Es setzt jedoch ein Hatting über die Basics voraus, weil ein Assessment von

 unverstandenen Begriffen auch zu nichts führen kann.

                                                                  MD5:   8eb8519f062708471915c0e9362ec52f

01.08.2000     FSB 20000801 PAB 7-Prozesse freigegeben.pdf

Die hier inhaltlich korrekt wiedergegebenen PAB-7-Prozesse für zulässiges Selbstauditing

basieren auf dem PAB 7 (Professional Auditor's Bulletin), und der Korrektur in PAB 11 die

Mitte August und Anfang Oktober1953 von L. Ron Hubbard geschrieben wurden. Dies,

damit diese Prozesse breit veröffentlicht und angewandt werden können, ohne dass dabei

etwaige Copyrights verletzt werden.

                                                                  MD5:   92b39c8bc5eb39a9f6e220b57ed826ba


25.09.2000     FSB 20000925 D of P Interview für PCs mit verlorenen PC-Foldern.pdf

Es liegen dem C/S keine Auditingfolder von Dir vor, daher soll hier eine Bestandsaufnahme

bisherigen Auditings gemacht werden, um herauszufinden, was bis EP gemacht wurde,

was nur angerissen wurde, was zu reparieren ist und wo Du genau auf der Brücke stehst.

                                                                  MD5:   a7696f601c198864ccc3cf07b42c4d5f

28.10.2000     FSB 20001028 Fragen zum Ziehen von Withholds.pdf

Ein Withhold kann über verschiedene Fragen herausgefunden werden, wenn der Auditor

das Konzept der Withholds versteht, kann er sich auch dem PC verständlich machen. Hier

ein paar Beispiele, wie man Withholds entdeckt.

                                                                  MD5:   c79984d530b460beff5973ea861fd6fb

04.04.2001     FSB 20010404 Falsche Tonarm-Checkliste.pdf

Das Wesentliche vom HCOB 21.1.77RB hier für die Praxis tabellarisch wiedergegeben.

Jedoch fand ich in den meisten Fällen einen zu niedrigen oder zu hohen TA aufgrund des

Falles (wie z.B. überwältigter PC, der vorzeitig die OT-Daten gelesen hatte oder Out-Int).

Dann Creme oder Magnesia zu verwenden vertuscht und verpfuscht den Fall.

                                                                  MD5:   b008ef86618d2bc57682a8596d620c19

16.04.2001     FSPL 20010416 Wo soll ich meine Brücke gehen- in der CoS oder Außerhalb.pdf

Muss man eine Doubt machen, um sich von den SPs der CoS zu trennen? Was ist die

richtige Condition, wenn  man erkennt, dass etwas falsch laufen könnte in der Scientology

Kirche. Und bin ich in der Freien Zone besser dran?

                                                                  MD5:   21ea898af58a6506facb0e92e454475f

28.04.2001     FSPL 20010428 Wie man seine Finanzen organisiert und den Reichtum

                     vermehrt.pdf

Prinzipien des Geldmanagement, #11RA           3

A.        Grundprinzipien: Austausch, Geld          3

B.         Planung von Einkommen und Lieferung  4

1.         Planen Sie Ihr Einkommen        4

2.         Werben Sie genug        4

3.         Verkaufen Sie   5

4.         Liefern Sie mit hoher Qualität    5

5.         Liefern Sie im gesamten Umfang der Lieferkapazität      5

C.        Finanzplanung   6

1.         Zeitlicher Ablauf           6

2.         Die Verantwortung für die FP (Fi-#39 von 1982)          6

3.         Die Basics: Stats           8

4.         Erstellen Sie ein Budget (FP-No 1 per Fi#42 von 1983))          9

5.         Regulieren Sie die Ausgaben durch Kaufanträge (per HCO PL 15.2.64)            10

6.         Die Konten einer Org Fi#3       10

7.         Zuteilung: Das Einkommen ist größer als die Ausgaben (HCO PL 28.1.65)        10

8.         Rechnungen nach Dateline anweisen und zahlen (HCO PL 28.1.65)       11

9.         Löhne und Gehälter      11

10.       Bilden Sie Reserven      11

                                                                  MD5:   b97f20493bf5e9197732c45a5e91b7c5


18.01.2002     FSB 20020118 Brückenveränderungen seit 1977.pdf

Ein aufführlich kommentierter tabellarischer Vergleich der Brücke von 1976 mit der von

2002.

Die Freien Scientologen arbeiten nach der Original-Brücke, wie sie 1976 von der

Publication Org Kopenhagen veröffentlicht wurde und uns vorliegt. Spätere Ausgaben

wurden versquirrelt und von Ron nie genehmigt. Auf diesen Squirrel-Brücken kann man

durchaus den einen oder anderen Gewinn haben, aber auf lange Sicht führen sie den PC ins

                                                                  MD5:   ded06347a834e051379272ad1e45bd31

02.02.2002     FSB 20020202 Fragestellungen zum PTP.pdf

Ein PTP kann über verschiedene Fragen herausgefunden werden, wenn der Auditor das

Konzept des PTSs versteht, kann er sich auch dem PC verständlich machen. In der CoS

werden viele PCs über ihr PTP hinwegauditiert, weil das Konzept nicht wirklich verstanden

 wird. Hier ein paar Beispiele, wie man PTPs entdeckt.

                                                                  MD5:   679ba5797f658e1f049c695160426ad3

30.10.2002     FSB 20021030R L. Ron Hubbard - Der Begründer der Biophysik.pdf

Im Text "Scientology the Fundamentals of Thought" begründete Ron im Sept 1956 ein

damals neues Fachgebiet: Die Biophysik. Das wurde danach von Wissenschaftlern

aufgegriffen und ausgebaut. Neben dem LRH-Zitat findet man hier einen Überblick über die

 heutige Biophysik. Das zeigt, wie Scientology-Daten unmerklich auf Planet Erde Fuss

fassen. Eine praktische und verbreitete Anwendung: die von Ron skizzierte

Elektroakupunktur, die von Voll realisiert wurde.

                                                                  MD5:   8a38b5d7f1f3cc2690b6652ee07d1473

28.03.2003     FSB 20030328 Essay zur PTS-SP-Tech.pdf

Dies ist eine 37 seitige systematisierte Zusammenfassung der PTS-Tech und der

Verfälschungen, die ich darin gefunden habe. Sie verweist auf eine ganze Reihe von

weiteren Texten, die ich zu PTSness geschrieben habe. Die PTS-SP-Tech ist eine

Schlüsseltech, die das unterdrückerische Übernahmeteam seit 1977 verändern musste.

                                                                  MD5:   76ab65d717560cf6fe21c01eb2f8c235

08.04.2003     FSB 20030408 PTS-Interview.pdf

Das metered Interview per HCO B 24. April 1972 C/S-Serie 79 auf Deutsch

                                                                  MD5:   57ab17f635da2ba3288f8cebecabcc3a

09.04.2003     FSB 20030409 Tabelle der Int-Buttons fürs Assessieren.pdf

Für den PC-Folder habe ich mir eine Tabelle der Int-Buttons erstellt, so dass jedes

Assessment übersichtlich eingetragen werden kann.

                                                                  MD5:   12481b115217425b5b04735a73b88194

07.06.2003     FSB 20030607 Preclear Assessment-Blatt.pdf

Ausgehend vom HCO B 24. Juni 1978RA OAS habe ich dieses Formular neu

zusammengestellt und dabei die älteren Versionen berücksichtigt. Genaueres zu dieser

Arbeit findet sich im Text "AGs Übersicht über die chronologische Entwicklung des

Preclear Assessments Sheet oder Original Assessment Sheet OAS oder Whiteform", in dem

 die Veränderungen chronologisch dokumentiert wurden. Die CoS hat 1978 das Formular

verschlimmbessert. - Hier das Formular, wie wir es verwenden.

                                                                  MD5:   3dfa9fe2e68aecf389391228d3ef394e


25.08.2003     FSPL 20030825 Übereinkunft der Unabhängigen Auditoren bzgl Linienwechsler

                     zwischen Auditoren - wenn PCs wechseln wollen.pdf

Eingedenk dessen, dass das Wechseln von Klienten (Preclears, Publics) von einem

Lieferungs-Terminal bzw. -Gruppe zum bzw. zur anderen in der Vergangenheit immer

wieder eine Quelle von Streits war, unterwirft sich der unterzeichnende

Auditor/Fallüberwacher/Org im Wege der Selbstverpflichtung die hier dargelegten Regeln,

die dazu gedacht sind, mögliche Unstimmigkeiten zu vermeiden und das größte Wohl der

größten Zahl von Dynamiken sicherzustellen:

                                                                  MD5:   9f24a0d180cdd91ca3032762f342e855

01.09.2003     FSB 20030901 Formulierungen zum Überprüfen der Flüsse bei geladenen

                     Int-Buttons.pdf

Das HCOB 24.9.78 musste ich überarbeiten, wegen nötiger Korrekturen der deutschen

Übersetzung. Die Fragen des HCOB erfassen die Flows nicht korrekt.

                                                                  MD5:   cc82984e762de285fd314af3c631723d

06.09.2003     FSB 20030906 Die Brücke als Checkliste für den PC-Folder.pdf

Eine Seite: Das Standard-Programm für jeden PC!

                                                                  MD5:   55d4df0fad049bb15f2e2494077a8c33

08.09.2003     FSB 20030908 Tabelle der Bewertung der TAA pro Sessionzeit.pdf

Im HCO B 25. Sept. 1963 Adequate Tone Arm Action gibt Ron die Bewertungen für eine 2

 ½ Stunden Sitzung, Dieses Datum, das in der CoS kaum noch verwendet wird, habe ich

als Tabelle zur Verfügung gestellt, so dass man jede Session ohne große Rechnerei für sich

 bewerten kann. Man kann auch innerhalb eines Prozesses feststellen, wie gut die TAA ist

und wann sie versiegt.

                                                                  MD5:   d7f2aaf08cf3b93d306b79d26a323698

06.11.2003     FSB 20031106 Tone 40 Auditing Rehabilitiert.pdf

In der Kirche ging ein wesentliches Verfahren - insbesondere für die Objektiven -

schrittweise verloren: Wie man Tone-40-Prozesse auditiert. Dies geschah, indem die

ursprünglich in den 50ern entwickelte Tech immer wieder neu formuliert und neu

herausgegeben wurde. Schließlich ging der Wesenskern dessen, was Tone 40 als

Auditingverfahren1 wirklich ist, verloren.

                                                                  MD5:   7bca54ee1534c5f4b3bd92909db76b2a

04.12.2003     FSB 20031204 RPEC - Die Ausgeburt schwarzer Scientology.pdf

PREC ist Black-Selbstauditing "vom Feinsten", d.h. vom Übernahmeteam extra dafür

geschaffen, damit wir uns selbst fertigmachen. Guten Appetit.

                                                                  MD5:   508fe75a2d4b7f6c2c8652f4943c25dc

01.02.2004     FSB 20040201Tabelle aller gelaufenen Dianetik-Items und ihrer Flows.pdf

Einfach eine leere Tabelle für den PC-Folder.

                                                                  MD5:   ef6c1e6eebe68491f76838724d53388b

06.02.2004     FSB 20040206 Programm für den Int-Rundown.pdf

Einfach als C/S-Program ein kurzer Auszug aus HCO B 4 JANUARY 1971R 1978 THE

INTERIORIZATION RUNDOWN

                                                                  MD5:   31dfad57218df01829dfe91f2372f104


24.02.2004     FSB 20040224 You can only become Clear on the Clearing-Course.pdf

Meine Sammlung von LRH-Daten zum Clearing Kurs. Die Zwischenüberschriften sind von

mir, alles andere sind Zitate, erst von LRH, dann von 1978 an von den Squirrels. Dies sollte

 es klarmachen, dass es keine Dianetik-Clears oder so etwas gibt. Der Clearing-Course ist

das Zentrale Stück Tech der Brücke, die LRH uns geschenkt hat. Diesen Kurs sollte jeder

bis volles EP solo-auditieren.

                                                                  MD5:   5a9197c618ef04353f20d1540e8f73af

24.02.2004     FSB 20040224 Clear wird man nur auf dem Clearing-Course.pdf

Meine Sammlung von LRH-Daten zum Clearing Kurs. Die Zwischenüberschriften sind von

mir, alles andere sind Zitate, erst von LRH, dann von 1978 an von den Squirrels. Dies sollte

 es klarmachen, dass es keine Dianetik-Clears oder so etwas gibt. Der Clearing-Course ist

das Zentrale Stück Tech der Brücke, die LRH uns geschenkt hat. Diesen Kurs sollte jeder

bis volles EP solo-auditieren.

                                                                  MD5:   193ab0bf6a7eb198bd32573a50c1b161

01.03.2004     FSB 20040301 Tabelle der Int-Buttons 4-Flows-Übersicht.pdf

Noch eine Tabelle der Int-Buttons, diesmal nicht fürs Assessment, sondern um alle

gelaufenen Flows zu dokumentieren. Das schafft den Überblick im PC-Folder.

                                                                  MD5:   67e72b28b9c7e3ead789148bb468e6af

02.03.2004     FSB 20040302 Clears, Clearing-Course und OTs.pdf

Zusammenfassung der Schlussfolgerungen aus den LRH-Daten zum Clearing-Kurs.

Warum manche "Dianetik-Clears" auf den OT-Stufen gewinnen konnten und andere

                                                                  MD5:   efee01dc26bf230b345570c36e6e45e3

10.04.2004     FSB 20040410 PC-Formular zum Dianetik-Drogen-Rundown.pdf

Ein 7-seitiges C/S-Programm, um den komplexen DRD graphisch und tabellarisch zu

überblicken. Hilft dem C/S und dem Auditor.

                                                                  MD5:   9288ac0cd1ec2e13ffdf94eb9ec9c1a2

03.05.2004     FSB 20040503 Squirrel-Warnung beim SHSBC Briefing Course.pdf

In der FZ ist ein SHSBC-Checksheet von 1980 verbreitet. Doch das ist ein sehr

unterdrückerischer Kurs, der den Studenten zur Aufgabe zwingen soll. Hier begründe ich,

warum ich auf das ursprüngliche Checksheet der 60er Jahre zurückgegangen bin und dass

ich damit erfolgreich sein kann.

                                                                  MD5:   a87f4d094304030b858556f8b44be23a

10.06.2004     FSB 20040610 Chronologischer Überblick über die Übernahme der

                     Scientology.pdf

Der Zweck dieser Ausarbeitung ist nicht, den Leser davon zu überzeugen, _dass_ eine

Übernah-me der Scientology stattgefunden hat. Das haben andere schon geleistet.

Zielgruppe dieser Chronologie sind diejenigen Scientologen, die das bereits wissen. Der

Zweck besteht vielmehr darin, den genauen Zeitpunkt zu bestimmen, ab wann L. Ron

Hubbard keine Kontrolle mehr über die Herausgabelinie ausüben konnte und ab wann man

daher mit erhöhter Wachsamkeit die Referenzen auf Unstimmigkeiten zu früher

formulierten Basics überprüfen muss und sie ggfs. als Fälschungen identifizieren kann. Es

sind auf 9 Seiten die wesentlichen Schritte der Übernahme dargestellt.

                                                                  MD5:   0a9400a93ec97479a6b59f72ac96c532


15.06.2004     FSB 20040615 Falsche Konzepte sind bei TR-0 verbreitet.pdf

Aufgrund früherer Praktiken und zweideutiger Übersetzung ins Deutsche haben sich auch

unter Scientologen mündliche Daten zu TR0 eingeschlichen, die zu einer falschen

Anwendung dieser zentralen Tech geführt haben. Mit der korrekten Definition kann man

recht schnell durch TR0 durchkommen.

                                                                  MD5:   5b7882539a98e0e01b6a0ffc71aeac00

09.08.2004     FSB 20040809 Die drei Generationen von Class XIIs zeigen den Zeitpunkt der

                     technischen Übernahme.pdf

Die von Pierre Ethier vorgelegte Liste der Class XIIs analysiert gibt tiefen Einblick in die

Übernahme. Rons Nachfolger beseitigt. Welche Class XIIs gehören zum Übernahmeteam?

                                                                  MD5:   aa2bfbbcb1d62413c381273cc9b8d0af

29.11.2004     FSB 20041129 Kritik an der Bienenfabel.pdf

Unter Akademikern, insbesondere der Geisteswissenschaften, ist eine unterdrückerische

Philosophie stark verbreitet: Die Bienenfabel. Dieser Artikel macht mit ihr Schluss.

                                                                  MD5:   ba427eb3064410114414b0b4f023c6af

17.12.2004     FSB 20041217 Wie Freie Scientologen den PTS-RD auditieren.pdf

Dies soll keine Zusammenfassung sein, wie man den RD auditiert, sondern nur, welche

Referenzen korrekt und welche falsch sind. Wir beziehen uns zustimmend auf die

Bezugsmaterialien, wie sie von Ron in der C/S-Serie 76 angegeben werden und eben hier

aufgelistet wurden.

                                                                  MD5:   e51a83dfc463f0e6ab17be7460878cd5

18.12.2004     FSB 20041218 Quad Ruds.pdf

Basiert auf dem HCO B 9. Dez. 1971 PTS-Rundown. Gibt alle 16 Fragen und wie man sie

auditiert auf einer Seite.

                                                                  MD5:   c249fc1a901690844f6696b20ace6d42

23.12.2004     FSB 20041223 Integrität im Studium - Friedrich Schillers Brodgelehrter.pdf

Hier gebe ich einen Auszug aus der hervorragenden Schrift Schillers "Was heißt und zu

welchem Ende studiert man Universalgeschichte? (Eine akademische Antrittsrede)" . - Ich

möchte ihn jedem Scientologen an das Herz legen, als Aufruf zur Integrität, als Aufruf zur

Wahrheit, zur Treue gegenüber LRH. Wir sollten jeden Ansatz von "Brodgelehrtenthum" bei

 uns selbst ausmerzen, damit auch in 100, in 1000 Jahren die Brücke zur Freiheit allen

Menschen zur Verfügung steht und nicht "vielen kleinen Kompromissen" für die tägliche

Produkti-on zum Opfer gefallen ist.

                                                                  MD5:   d06a349f48a4112279e83196c49453c2

14.01.2005     FSB 20050114 Unterweisung der PTS-Person Erster Schritt PTS CS-1.pdf

Dies ist das bekannte PTS C/S 1, jedoch ohne die Out-Tech, die in der CoS und FZ

betrieben wird. Ein 9 seitiges Programm mit Definitionen.

                                                                  MD5:   90b153e2cae8b5526f50f5dec9cfe590


16.01.2005     FSB 20050116 Prepcheck-Knöpfe.pdf

Es gibt 22 (!!!) Prepcheck-Knöpfe , die in richtiger Reihenfolge verwendet werden.

Achtzehn aus dem HCOB 14. 8. 64, zwei weitere aus dem 7. Sept. 78 und Nr. 2 und 10

aus dem zusätzlichen Blatt zu OT III "Anmerkung zum Laufen". Hier wurden sie erstmals

und auf seiner Seite zusammengestellt. Für jeden Auditor und PC.

                                                                  MD5:   55558a5369f0bcc2202aad7e1048a601

27.01.2005     FSB 20050127 Beistände - Auszug aus dem 10. Klasse VIII-Vortrag.pdf

Die Klasse VIII-Vorträge sind eigentlich vertraulich, nur für OT IIIs und höher. Dieser

enthält jedoch eine Fülle von Daten über Assists, die allgemein bekannt sein sollten. Daher

habe ich alles Vertrauliche entfernt, damit dieser Auszug von jedem Auditor gelesen werden

 kann. Themen:

+Kontaktbeistand

+Berührungshilfe

+Richtige Reihenfolge: 1.-Hilfe, Assists und Notfall-Medizin

+Vorbeugende Dianetik: Ruhe!

+Zur Beschleunigung der Heilung: Dianetik-Assist

+Ausnahme bei den Rudimenten vor dem Dianetik-Assist

+Assessment der Ursachen

+Babys schreien nicht ohne Grund!

                                                                  MD5:   fafef7c41c565991099e051a728fc049

30.01.2005     FSB 20050130RA I Vergiss NED, rehab den Standard Dianetik Redeablauf.pdf

Es haben sich im Dianetik-Redeablauf einige Fehler eingeschlichen, die Dianetik zum

Scheitern bringen kann. Zweck dieses FSBs ist es, diese Fehler zu beseitigen und Dianetik

wieder zur ursprünglichen Power zurück zu verhelfen, so wie Ron sie uns gegeben hat.

                                                                  MD5:   2b1a16f0bbd67831791bc24d3d206942

30.01.2005     FSB 20050130 I ROUTINE 3 R - ENGRAMMLAUFEN IN KETTEN.pdf

Dies ist der Standard-Dianetik Redeablauf, zum Lernen und als Spickzettel.

                                                                  MD5:   7da3110433c35d28bd218bde7a53bf80

03.02.2005     FSB 20050203 E-METER-ÜBUNG 25 CANCELLED.pdf

Hiermit wird die E-Meter-Übung 25 "Datieren der Gesamtzeitspur" aufgehoben.

Diese Übung war nicht von LRH erstellt und degradiert die Studenten, indem sie entweder

zugeben müssten, sie nicht machen zu können oder sie dazu zu bringen, sich weiterhin

durch diese Übung zu mogeln und zu behaupten, sie erfüllt zu haben, wenn es nicht so ist

                                                                  MD5:   77ee2ef49199cb9bcae8a50bace636f6

04.02.2005     FSB 20050204 Des Kaisers neue Kleider.pdf

Das hier zitierte bekannte Märchen von Hans Christian Andersen zeigt den engen

Zusammenhang von Ethik, Withholds, Wahrnehmung, Integrität und PTSness auf. Dies

kam mir in den Sinn, als ich mich gestern zur Cancellation der EM-25 durchringen musste.

 Vorher hat unter Zigtausenden von Scientologen es keiner gewagt, diese Lüge zu

beseitigen. Welche Lügen schlummern noch in der Tech und warten auf Aufklärung?

                                                                  MD5:   c672d5e369c556e7b7124b5e306df8f3


07.02.2005     FSB 20050207 Große Zahlen und ihre Namen in USA und Europa.pdf

Die großen Zahlworte, wie sie von LRH in Bezug auf Zeitangaben von Geschehnissen oft

ver-wendet werden, bieten in Übersetzungen oft Anlass zu großer Verwirrung, da manche

Überset-zer sich der beiden Systeme nicht bewußt waren. Wir können davon ausgehen,

dass Ron durchgehend das amerikanische System verwendete. Es lohnt sich, deutsche

Übersetzungen in denen diese Zahlworte verwendet werden, anhand der folgenden Tabelle

und des englischen Quelltextes auf Korrektheit zu überprüfen.

                                                                  MD5:   a7d0ffd2bbf1ace34ea3baaf5db294da

08.02.2005     FSPL 20050208 Die Drei Drallen Drillinge.pdf

Die 12 wichtigsten Finanzrichtlinien kurz und bündig dargestellt

und anschaulich gemacht (und durchgerechnet) anhand der Geschichte drei drallen

Drillinge. - Ein kleiner (10 Seiten) Lehrgang über Finanzen.

                                                                  MD5:   9cdfc0d9d67bbe38293ed8d0a3e5ea7e

16.02.2005     FSB 20050216 PTS-RD ÜBERSICHTSTABELLE.pdf

Eine einseitige Tabelle für den PC-Folder, damit man beim Auditieren mehrerer Items auf

dem PTS-RD nicht den Überblick verliert.

                                                                  MD5:   4b2f957b6fa466a12c215f932c5f85a4

20.02.2005     FSB 20050220 Die CalMag-Formel.pdf

Hier das CalMag-Rezept zum Weitergeben auch an neue Leute. Mit praktischen Tipps und

Erläuterungen.

                                                                  MD5:   5576928a343894b08b480673d3b05794

02.03.2005     FSB 20050302 Rechts- und Linksseitige Knöpfe.pdf

Diese Ausgabe nennte alle "Knöpfe", die dazu führen, dass ein Item anzeigt, das eigent-lich

ungeladen ist oder umgedreht ein geladenes Item nicht anzeigen lassen.

                                                                  MD5:   cda4654b1f30d30f646e09c6192ea465

04.03.2005     FSB 20050304 KSW - Schleichender Untergang von Source.pdf

Es gibt in Scientology eine Entwicklung - sowohl in der Kirche, wie auch in der Freezone -

 die Ron zu den Schwerverbrechen gezählt hatte: Einen stetigen, scheinbar unaufhaltsamen

Prozeß von Alter-Is, einen schleichenden Untergang von Source.

Diese Ausgabe soll diese Strategie bewußt machen und dazu beitragen, dem entgegen zu

wirken.

Mit Source ist gemeint, die ursprüngliche, unverfälschte Quelle: Ausgaben , Vorträge und

Bü-cher original und unverändert von L. Ron Hubbard.

Über die Bedeutung von Source gegenüber Materialien anderer Herkunft kann ich nur

empfehlen, die KSW-Serie von LRH zu studieren. Insbesondere die Nr. 1 dieser Serie.

                                                                  MD5:   adbec4eaa2549c90e46794303c603567


12.03.2005     FSB 20050312 Expanded Green Form 40 - GF40X - gekürzt.pdf

Für den technischen Stand vor 1977: Diese GF40X wurde als FSB herausgegeben, weil

mir keine geeignete Version eines HCOPLs vorliegt, die mit der Version des HCOPL 7. Apr.

 1970RA vom 29. Sept. 1974 Green Form kompatibel gewesen wäre. Also musste ich

selbst eine Zusammenstellung bzw. Übersetzung machen. Die Handhabungen basieren im

Wesentlichen auf HCOB 12 AUGUST 1969RB (Klasse VIII-) C/S-Actions. Es gibt noch

eine um die Handhabungen gekürzte Version dieses FSB vom gleichen Datum. für den

Auditor in der Session zu verwenden.

                                                                  MD5:   3366736ea159b9d85aed2f1236d3ed15

12.03.2005     FSB 20050312 Expanded Green Form 40 - GF40X.pdf

Für den technischen Stand vor 1977: Diese GF40X wurde als FSB herausgegeben, weil

mir keine geeignete Version eines HCOPLs vorliegt, die mit der Version des HCOPL 7. Apr.

 1970RA vom 29. Sept. 1974 Green Form kompatibel gewesen wäre. Also musste ich

selbst eine Zusammenstellung bzw. Übersetzung machen. Die Handhabungen basieren im

Wesentlichen auf HCOB 12 AUGUST 1969RB (Klasse VIII-) C/S-Actions. Es gibt noch

eine um die Handhabungen gekürzte Version dieses FSB vom gleichen Datum. für den

Auditor in der Session zu verwenden.

                                                                  MD5:   5d27339c9634146e54ef7a8b16097888

25.03.2005     FSB 20050325 WIE SQUIRREL-TECH AKZEPTABEL GEMACHT WIRD - NOTS

                     ENTHÜLLT.pdf

Ein LRH-Datum über den falschen Bericht, der zu Squirrel-Tech einlädt, kann man weiß

anwenden und auch schwarz anwenden. Ron empfiehlt die weiße Version: wie man

vermeidet, ins Squirreln zu geraten. Aber man kann es auch schwarz anwenden, um

Squirrel-Tech gezielt zu etablieren und akzeptabel zu machen. Und genau das wurde bei der

 Entwicklung von NOTS getan, wie ich hier aufzeige. Die Lügen von David Mayo über

Rons angebliche Krankheiten.

                                                                  MD5:   5ce9ec78b5a2268f5770190812347b07

31.03.2005     FSB 20050331 Das Lenken der Aufmerksamkeit - Geben ist seliger denn

                     Nehmen.pdf

Das Übernahmeteam nimmt nicht einfach Tech weg, sondern bietet stattdessen immer

einen Ersatz: mit schalem Beigeschmack:

„Geben ist seliger denn Nehmen“ am Beispiel PTS-RD  2

„Geben ist seliger denn Nehmen“ am Beispiel Dianetics Today  

„Geben ist seliger denn Nehmen“ am Beispiel Clearing Course  

„Geben ist seliger denn Nehmen“ am Beispiel Dianetik und NOTS        

„Geben ist seliger denn Nehmen“ am Beispiel Dianetik-Drogen-RD      

„Geben ist seliger denn Nehmen“ am Beispiel Int-RD   

„Geben ist seliger denn Nehmen“ am Beispiel OT III    

„Geben ist seliger denn Nehmen“ am Beispiel Power    

„Geben ist seliger denn Nehmen“ am Beispiel OT-Stufen

                                                                  MD5:   94fe82fb062beebf3aa5be9781caed67


06.04.2005     FSB 20050406 Wie man die LX-Listen auditiert.pdf

Obwohl die LX-Listen ursprünglich an Class VIII-Auditoren herausgegeben wurden, sind

sie auch für Dianetik-auditoren da, gemäß  Hubbard, L. Ron in der EXPANDED

DIANETICS LECTURE No. 1 . - Dies FSB hebt auf und ersetzt HCOB 20. SEPTEMBER

1978 II LX-LISTEN-HANDHABUNG. Da dieses „HCOB“ nicht von Ron ist, sondern

Staffwork, maße ich mir an, es durch dieses FSB zu ersetzen, das wesentlich mehr

LRH-Ausgaben zu den LX-Listen in dieser Zusammenfassung berücksichtigt.

                                                                  MD5:   dda15cafda49611f75fd0f4b9c60cf85

11.04.2005     FSB 20050410 Wann auditiert man Dianetik-Narrativ und wann nicht.pdf

Seit 1978 werden Veränderungen in HCOBs gebracht, die Verwirrung bzgl. der Thema-tik

Narrative Ketten auslösen. Diese falschen Daten werden hier gezogen und dafür die

ursprünglichen LRH-Daten wiederhergestellt. Dianetik-Narrative sind ein wichtiges

Werkzeug für Auditoren.

                                                                  MD5:   14a0d6cf34977bf9e9841be9815ec395

13.04.2005     FSB 20050413 Drogen-Assessment-Liste - Kurzform.pdf

Diese Liste dient im Drogen-RD dazu, dem PC zu helfen, herauszufinden, welche Drogen

er im Leben zu sich genommen hat. Sie versucht nur die legalen und illegalen

Genussdrogen (gemäß der realen Bedeutung in unserem Kulturraum) umfassend zu listen,

kann jedoch natürlich keine vollständige Auflistung der Medikamente darstellen. Die Daten

insbesondere der Fußnoten sind meist Auszüge aus der aus Wikipedia, der freien

Enzyklopädie im Internet (www.Wikipedia.Org) vom heutigen Abruf-Datum. Die Fußnoten

 dienen nur der kurzen Orien-tierung zum Wortklären und Abgrenzen der Begriffe.

                                                                  MD5:   1545e9f833996f5fc75baf44b6bffd1c

13.04.2005     FSB 20050413R Drogen-Assessment-Liste.pdf

Diese Liste dient im Drogen-RD dazu, dem PC zu helfen, herauszufinden, welche Drogen

er im Leben zu sich genommen hat. Sie versucht nur die legalen und illegalen

Genussdrogen (gemäß der realen Bedeutung in unserem Kulturraum) umfassend zu listen,

kann jedoch natürlich keine vollständige Auflistung der Medikamente darstellen. Die Daten

insbesondere der Fußnoten sind meist Auszüge aus der aus Wikipedia, der freien

Enzyklopädie im Internet (www.Wikipedia.Org) vom heutigen Abruf-Datum. Die Fußnoten

 dienen nur der kurzen Orien-tierung zum Wortklären und Abgrenzen der Begriffe.

                                                                  MD5:   59371511df06ade0d6db1dd5a9fea536

14.04.2005     FSB 20050414 Fundament für PCs, Auditoren und Fallüberwacher- Dianetik.pdf

Eigentlich solle man vermuten, dass dies so klar und offensichtlich ist, dass es keiner

Erwähnung bedarf. Aber dem ist nicht so: Es gibt in der Scientology heute eine Menge

Leute auf den OT-Stufen, die nie Dianetik-Auditing bekamen; Auditoren, die weder

Dianetik bekamen, noch auditieren können und sogar C/Se für die OT-Stufen, die selbst

kein Dianetik auditieren, aber Leute auf die OT-Stufen schicken! Und Solo-Auditoren, ohne

 Erfahrung in Dianetik. Hier ein paar LRH-Zitate, die aufzeigen, wie absurd das ist. Eine

                                                                  MD5:   8fee1fb2cf49e3cce8d5818506a5c0e7


15.04.2005     FSB 20050415 Nobel-Preis für L. Ron Hubbard.pdf

Hier benenne ich einen Nobelpreisträger, der seinen Preis für eine Geistesleistung erhalten

hat, die LRH kurz vor ihm veröffentlicht hat. Vermutlich ist dies ein Plagiat, wie das

weitere Leben dieses Mathematikers es nahelegt. Seine Biographie wurde verfilmt: Der

US-Mathematiker Prof. John Nash.

                                                                  MD5:   79776462dff48acec342d8b9ce6c78d5

24.04.2005     FSB 20050424 EPs von verschiedenen Rundowns für Attest beim Examiner.pdf

Ausformulierte EP für die Examination für

Interiorisations Rundown

Quad Ruds auf eine Person

Dianetik Drogen Rundown

Die Objektiven

Dianetik-Erleichterungs Rundown

ARC-Straightwire

                                                                  MD5:   27f73202a5e0c1cab6bc61123aae0cf6

18.05.2005     FSB 20050518 Es gibt keinen Natural Clear.pdf

Das falsche Datum von „Natural Clears“ stammt von David Mayo, nicht von LRH, denn

Ron schreibt ...

Dann wird 1979 unter der Federführung von David Mayos RTRC-Vorläuferteam - plötzlich

 das Gegenteil behauptet ...

Damit wurde der Entwertung des Clear-Zustandes Tür und Tor geöffnet. In kürzester Zeit

schossen die Clear-Zahlen auf 50.000 hoch, ohne dass die Leute noch durch den Clearing

Kurs gehen mussten.

Dies ist auch eine Methode, den Thetanen die möglichen Gewinne von Dianetik und

Scientology vorzuenthalten, indem man bekauptet, sie hätten die Ergebnisse schon erreicht,

 wenn dem nicht so ist.

                                                                  MD5:   4888c8331c87ecb07b1bd406c56396b3

19.05.2005     FSPL 20050519 Gross Divisional Statistics.pdf

Ich habe einfach einmal die verfügbaren Referenzen zu den GDSs aus den alten OECs für

alle Divisionen des Orgsboards zusammengestellt.

Bevor man wirklich Ethikconditions anwenden kann, müssen Stats im Einklang mit der

Adminscale etabliert und geführt werden.

                                                                  MD5:   bc0b08ee2bd59461ef25eb61a56afc2c

14.06.2005     FSPL 20050614 Finanzprobleme mit LRH lösen und so frei werden.pdf

Gerade Mitglieder der Scientology-Kirche geraten oft in erdrückende Schulden.

Telse und ich haben uns sehr intensiv mit Finanz-Problemen langer Dauer und dem

PTP-PTS-no-Havingness-Out-Int-Ehekrise-Syndrom und der Insolvenzordnung befasst

und wissen, wie man da herauskommt. Wir sind bereit, als Feldauditor und

Unternehmensberater Anderen zu helfen, ebenfalls aus der Falle herauszukommen.

Nutze die Gelegenheit, falls es Dich betrifft!

Ron hat uns eine Tech hinterlassen, die für jedes menschliche Problem eine Lösung bietet.

 

Unsere Scham über unsere Probleme sollten uns nicht davon abhalten, darüber zu reden

und Lösungen bekannt zu machen. Lasse Dir jetzt helfen oder helfe jetzt jemandem!

Hier unsere 7-Seiten-Hutniederschrift, wie man erdrückende Schulden loswird.

                                                                  MD5:   410ba9ff1d04150cd7db8c6099110f9a


15.11.2005     FSPL 20051115 Die Austauschfaktoren und das Heilwesen.pdf

Im HCO-Richtlinienbrief 10. September 1982 AUSTAUSCH, KIRCHENEINNAHMEN

UND UNTERHALT DES KIRCHENSTABS  beschreibt Ron die vier Fälle wie ausgetauscht

 werden kann:

?          Der Fall 1 bedeutet, dass man in einem Austausch etwas nimmt aber nichts gibt.

?          Der Fall 2 beinhaltet, dass man weniger gibt, als vereinbart,

?          der Fall 3 beinhaltet ein ausgeglichenes Geben und Nehmen,

?          wobei Fall 4 ein „mehr Geben als Nehmen“ beinhaltet.

Letzteres sollte die Arbeitsgrundlage von Scientologen und Orgs sein und eigentlich jedem,

der das Prinzip verstanden hat, denn man erntet, was man gesät hat: Wer im Überfluss

gibt, erhält einen Überfluss zurück.

Im Heilwesen hat sich noch ein 5. Fall herausgeschält, der hier besprochen wird. Die

Erkenntnis öffnet den Weg zu einem gesunden Leben.

                                                                  MD5:   225789a7fee92ab37aabdec3213e177e

21.11.2005     FSB 20051121 PROGRAMM VOM C-S - LISTE DER ZU AUDITIERENDEN

                     OBJEKTIVEN.pdf

Dies ist die Liste der Objektiven , die bei einem PC hereingebracht werden können. Auch

als Checkliste für den PC-Folder auf einem Blatt.

                                                                  MD5:   3f751ef89644f57a5c49e700d2342473

30.12.2005     FSB 20051230 Drogen-Glossar.pdf

Dieses Glossar wird zusammen mit dem FSB 13. April 2005R Drogen Assessment-Liste

ver-wendet, damit Auditor und PC ihre Missverständnisse schneller aufklären können.

                                                                  MD5:   6b6197887a18a622be0fe317704a2bc3

17.01.2006     FSB 20060117 NED-Kritik - Rehab Standard Dianetik.pdf

Die Veränderungen von NED werden untersucht und ich komme zum Schluss:

NED hat also zwei Aufgaben erfüllt: Erstens das „Dianetics Today“ elegant aus dem

Verkehr zu ziehen, so dass keine Buchauditoren entstehen können und zweitens die

Dianetikausbildung in der Scientology-Kirche derart zu verunstalten, dass kaum noch

erfolgreich auditiert werden kann.

Das Ergebnis ist heute sichtbar: Es gibt kaum noch Dianetikauditoren (weder in der CoS

noch in der Freien Zone) und diejenigen, die es gibt, auditieren kaum noch Dianetik. Das

powervollste  am Werk von L. Ron Hubbard (Auslöschungen statt nur Key-Outs) wurde

damit praktisch beseitigt.

                                                                  MD5:   440cc55ff4daa7a53146a08ea70bbaa5


18.01.2006     FSB 20060118 Wie eine schwarze Brücke gebaut wird.pdf

Es ist dem Team, die die Scientology Kirche übernommen haben, ganz offenbar gelun-gen,

 die Brücke und die Tech derart zu verändern, dass wir es mit einer Schwarzen

Sciento-logy zu tun haben: Also einem verkehrt herum angewandten Fachgebiet, dass die

Leute nicht befreit, sondern versklavt.

Doch auch hier gilt: Gefahr erkannt, Gefahr gebannt!

Wenn wir die Absichten durchschauen, können wir die Tech und die Brücke wieder für

unsere Zwecke benützen: Um Wesen frei zu machen.

Hier fast 7 Seiten ausgewählter LRH-Zitate, die aufzeigen, wie verbrecherisch es ist, Leute

auf die Prä-OT-Stufen zu lassen, die nicht auf dem Clearingkurs Clear gegangen sind. Und

was mit denen früher oder später passieren wird.

                                                                  MD5:   269214083bad4d780c2999d71816297e

01.02.2006     FSPL 20060201 Veränderung des Auditorenkodex - Entfernung von LRH!.pdf

Ich bin auf einen heftigen Betrug der CoS gestoßen: Eine Veränderung des Auditorenkodex,

 auf den alle Auditoren eingeschworen werden. - Diese Änderung zeigt auch auf, welch

Geistes Kind das neue Management ist.

                                                                  MD5:   ad448c3c4aa028a38071cc5603d38fea

27.05.2006     FSB 20060527 EXPANDED GRADE PROCESSES - GRADE 0.pdf

Überarbeitete Liste der Grad 0 Prozesse, dabei wurden einige Verschlimmbesserungen der

CoS beseitigt und aufs Original zurückgeführt (das wurde mit Fußnoten begründet).

                                                                  MD5:   efd7254735997a9f9c103470f86a2775

24.06.2006     FSB 20060624 Der Governeur.pdf

Ein 2 Seiten-Auszug aus dem LRH-Vortrag 29. Oktober 1951: "Das Theta Faksimile, Teil

II", Ein vorformuliertes Postulat, dass man sich mit großem Gewinn regelmäßig vorlesen

sollte. LRH sagte dazu:

"Das ist praktisch ein automatisches Mittel für das Clearing.

Ich weiß nicht, wieviele Stunden Du Dich hinsetzen

und das postulieren müßtest, um alles hinaus zu blowen,

aber blowen würde alles"

                                                                  MD5:   9e562a5cb512b198a77e58f0e0fde479

08.08.2006     FSB 20060808 DIE BÖSARTIGE ROLLE VON DAVID MAYO.pdf

David Mayo spielte eine sehr umstrittene Rolle in der Geschichte der Scientology: Für die

ei-nen (CoS) war er der große Buhmann, ein SP und Squirrel und für die anderen

(FreeZone) galt er als der einzig wahre „Senior C/S Int“ und der persönliche Auditor von

LRH und sein techni-scher Nachfolger.

Ich möchte ein paar Daten zusammen tragen und aufzeigen, welch Geistes Kind er nun

wirklich ist.

                                                                  MD5:   2fa2061ab84a894c6f530f21114144d6

17.08.2006     FSPL 20060817 Team-Mitglied.pdf

Als mein Team-Mitglied betrachte ich jeden, der das gleiche Ziel verfolgt wie meine eigene

Gruppe und der praktisch bewiesen hat, daß er wirklich auf der gleichen Seite spielt. -

Einige weitere Ausführungen zur 3. Dynamik.

                                                                  MD5:   45c175d7e06615433a1d25688b035785


31.08.2006     FSB 20060831 E-Meter-Empfindlichkeit und EM-5RB.pdf

Das neue Management der Scientology Kirche hat seit 1977 LRH-Referenzen zu den

Auditing-Basics verändert, so dass die Tech zunehmend nicht mehr funktioniert.

Ein Beispiel dafür ist die E-Meter-Handhabung.

                                                                  MD5:   9981c0aca3499cac613d6355cfc9247b

01.09.2006     FSB 20060901 LSD-Fälle sind heilbar und nicht für immer verloren.pdf

Es gibt in der Scientology Kirche das stabile Datum, dass niemand, der jemals LSD

genommen hat, wegen seiner unhandhabbaren Unzuverlässigkeit ein Mitglied der Sea Org

werden kann.

Diese Abqualifizierung einer bestimmten Fallkategorie „for ever“ ist völlig unscientologisch.

 Wir haben es mit dem Statik eines Thetans zu tun, der einen Fall hat und letzterer kann

sich kaum einer Handhabung entziehen.

Ich gebe eine Reihe von Daten, die zeigen, dass das o.g. stabile Datum falsch ist und

                                                                  MD5:   017c12cfc6ac7adc324b7ab13ab86d72

02.09.2006     FSB 20060902 Programm für einen PTS-RD.pdf

Das C/S-PROGRAMM FÜR EINEN PTS-RD, fasst die Auditingfragen diverser

LRH-Referenzen in einem Blatt für den Auditor und den PC-Folder zusammen.

                                                                  MD5:   e3eed96390ef718ab9fe020179d6c1ac

                                                Ende der chronologischen Auflistung