Veränderungen am PTS/SP – Kurs

Geschrieben am: 24.3.2003

Setzen Sie sich und halten Sie sich fest, während Sie dieses Dokument studieren.

 

 

 

 

Erläuterung:

 

 

Spalte 1 gibt die Unterschiede zwischen dem Checksheet von 1977 und 2001 an:

 

 
O.K.                       Checksheet 1977 und 2001 stimmen überein
Missing                 im Checksheet 1977 vorhanden, aber nicht im 2001
Additional            im Checksheet 2001 vorhanden, aber nicht im 1977
Rev. 23.4.2001      die ältere Version ist im Checksheet 1977, die revidierte Version ist im Checksheet 2001
 
Additional            nicht im Checksheet 1977, im Checksheet 2001 vorhanden und letztmals revidiert am 23.4.01
Rev. 23.4.2001
 

(Kommentare sind kursiv geschrieben.)

 

 

 

 

Referenzen laut Checksheet:

BPL   31 May 1971R   Revised 13 Nov 1977

PTS and SP Detection, Routing and Handling Checksheet

 

Maximal 2 Wochen Vollzeit Studium

 

 
 

 

 

INTRODUCTION:

 

O.K. HCOPL  7 FEB 1965 Keeping Scientology Working Reissued
missing HCOPL 14 FEB 1965 Safeguarding Technology Reissued 7 June 1967
Rev. 25.10.83 HCOPL 17 JUN 1970R Technical Degrades
O.K. HCOB 20 OCT 1976 PTS Handling
Rev. 25.8.87 HCOPL 20 OCT 1976 PTS Data

 

 

 

OBNOSIS OF PERSONNEL:

 

O.K. HCOB 26 OCT 1970 Obnosis and the Tone Scale
missing BTB 6 FEB 1960 Effect Scale
missing HCOB 18 SEP 1967R Scales
Rev. 1.4.78 HCOB 25 SEP 1971RA Tone Scale in Full

 

 

 

PROBLEMS, OVERTS AND WITHHOLDS:

 

O.K. HCOB 23 DEC 1959 Responsibility
O.K. HCOB 21 JAN 1960 Justifications
O.K. HCOB 31 MAR 1960 The Present Time Problem
O.K. HCOB 5 OCT 1961 Clean Hands Make A Happy Life

 

 

 

SPs: THEORY AND RECOGNITION:

 

O.K. HCOPL 5 APR 1965 Handling the Suppressive Person, The Basis of Insanity
O.K. HCOPL 7 AUG 1965 Suppressive Person, Main Characteristics of
O.K. HCOB 29 SEP 1965 The Continuing Overt Act
Rev. 8.1.91 HCOPL 23 DEC 1965 Suppressive Acts, Suppression of Scientology and Scientologists, The Fair Game Law
missing HCOB 28 JAN 1966 Level IV, Search and Discovery Data, How a Suppressive Becomes One
missing HCOB 5 FEB 1966 S & D Warning
O.K. HCOB 27 SEP 1966 The Antisocial Personality, The Anti-Scientologist
O.K. HCOPL 15 AUG 1967 Discipline, SPs and Admin, How Stats Crash
missing HCOPL 1 OCT 1967 Admin-Know How, Uses of Orgs
missing HCOPL 16 OCT 1967 Admin-Know How #16, Suppressives and the Administrator. How to Detect SPs as an Administrator
missing HCOB 16 JUL 1970 The Psychiatrist at work
O.K. HCOB 28 NOV 1970 C/S Series 22  Psychosis
missing HCOB 1 NOV 1974R Rock Slams and Rock Slammers
missing HCOB 10 AUG 1976 R/Ses, What They Mean

 

 

 

PTS: THEORY AND RECOGNITION:

 

O.K. HCOB 8 NOV 1965 Suppressives and Hidden Standards
O.K. HCOB 24 NOV 1965 Level IV - Search and Discovery
O.K. HCOPL 26 DEC 1966 Admin Know-How, PTS Sections, Personnel and Execs
missing HCOB 22 MAR 1967 Admin Know-How, Alter-is and Degraded Beings
missing HCOB 12 MAR 1968 Mistakes, Anatomy Of
O.K. HCOB 20 MAY 1968 Overt-Motivator Sequence
missing HCOB 16 AUG 1969 Handling Illness in Scientology
missing HCOB 20 APR 1972 XDn Series 4 - Suppressed PCs and PTS Tech
O.K. HCOB 10 MAY 1972 Robotism
missing HCOB 9 DEC 1971RB PTS Rundown - Revised 29 July 76
missing HCOB 3 JUN 1972 PTS Rundown, Final Step - Revised 15 Oct 74

 

 

 

ORGANIZATIONAL ACTIONS:

 

Rev. 15.11.87 HCOPL 27 OCT 1964 Policy on Physical Healing, insanity and Troublesome Sources - Reissued 23 June 67
O.K. HCOPL 5 APR 1965 Academies Relation to HCO Justice, Student Training, The No-Gain-Case Student
missing HCOPL 7 APR 1965 Healing Policy in Field
missing HCOPL 30 JUL 1965 Preclear Routing to Ethics
missing HCOB 16 AUG 1965 Collection from SPs and PTSs
O.K. HCOPL 14 OCT 1965 Potential Trouble Source Routing
missing HCOPL 30 DEC 1965 PTS Auditing and Routing
missing HCOPL 3 MAR 1966 Attacks on Scientology, Sex and Organizations
missing HCOB 9 NOV 1967 Review of Remedy A, Remedy B and S&D
O.K. HCOPL 18 JUN 1968 Ethics
O.K. HCOPL 29 JUN 1968 Enrollment in Suppressive Groups
missing HCOPL 21 OCT 1968 Cancellation of Fair Game Law
missing HCOPL 15 NOV 1968 Cancellation of Disconnection
missing HCOPL 7 MAY 1969 Policies on Source of Trouble
missing HCOPL 9 FEB 1971 Executive Misbehaviour
Rev. 7.9.2000 HCOPL 3 MAY 1972 Exec Series 12 - Ethics and Executives
Rev. 27.10.82 HCOPL 12 MAY 1972 PTS Personnel and Finance 
missing LRHED 241R 22 JUL 1974 Potential Trouble Sources

 

 

 

TRs:

 

Rev. 5.7.78 HCOB 16 AUG 1971 Training Drills Modernized
missing HCOB 30 MAR 1973 Step Four - Handling Originations
missing BTB 13 MAR 1975R TRs Training Break Through
missing HCOB 21 JAN 1965 Search and Discovery, Ethics Type Cases, PTSs, S & D Errors
missing HCOB 10 JUN 1966 S & D - The missed Item
missing HCOB 20 JUL 1966 The Type Two PTS
Rev. 10.9.83 BPL  5 APR 1972RB PTS Type A Handling
missing BTB 11 NOV 1977 Handling PTS Situations
missing HCOB 24 APR 1972R C/S Series 79 - Xdn Series 5 - PTS Interviews
O.K. HCOB 10 AUG 1973 PTS Handling
O.K. HCOB 15 DEC 1973 The Continuous M/W and Continuous Overt
missing HCOB 20 APR 1972 C/S Series 78 - Product Purpose and Why and WC, Error Correction
missing HCOB 17 MAR 1974 TWC Checksheets - TWC, Using Wrong Questions
missing HCOB 17 APR 1972 C/S Series 76 - C/Sing a PTS Rundown
missing HCOB 20 JAN 1972 PTS R/D Addition
missing HCOB 15 APR 1972 PTS R/D Correction List
missing HCOB 27 JUL 1976 PTS R/D and Vital Info R/D Position Corrected

 

 

 

DE-PTSing:

 

missing HCOB  7 MAY 1969 Summary of How To Write an Auditor's Report
missing BTB  6 NOV 1972R The Summary Report Form - Auditor Admin Series 12R
missing BTB  6 NOV 1972R The Worksheets - Auditor Admin Series 14R
missing HCOB  3 NOV 1971 Auditor's Worksheets - Auditor Admin Series 15, C/S Series 66
missing BTB  6 NOV 1972R The Auditor's C/S - Auditor Admin Series 10R

 

 

end of course pack

 

 


 

Referenzen laut Checksheet

HCOPL   23 MAY 1989RB   revidiert am 5 MAY 2001

Wie man Unterdrückung konfontiert und zerschlägt PTS/SP-Kurs

 

4 Wochen Vollzeit Studium

 

 

 

 

Die Funktionsfähigkeit der Scientology erhalten:

 

O.K. HCOPL  7 Feb 1965 Die Funktionsfähigkeit der Scientology erhalten, KSW 1
Rev. 25.10.83 HCOPL 17 Jun 1970RB I Herabsetzungen der Technologie, KSW 5

 

 

 

Orientierung:

 

Additional HCOPL 30 Jan 1983 Ihr Posten und Ihr Leben, KSW 28
Rev. 25.8.87 HCOB 20 Oct 1976R I PTS-Daten

 

 

 

Die Tonskala und das menschliche Verhalten:

 

Rev. 1.4.78 HCOB 25 Sep 1971RB Vollständige Tonskala
Additional PAB 13 ca.Mitte Nov 53 Über das menschliche Verhalten
O.K. HCOB 26 Oct 1970 II Obnosis und die Tonskala

 

 

 

Der Aufbau von Unterdrückung:

 

Additional HCO-Inform.brief 2 Apr 1964 Zwei Arten von Menschen
Additional Certainty

Bd. 13, Nr. 2

2 Feb 1966 Psychotiker
O.K. HCOPL 27 Sep 1966 Die antisoziale Persönlichkeit, der Anti-Scientologe
O.K. HCOB 29 Sep 1965 II Die fortwährende Overt-Handlung
Additional PAB 62 30 Sep 1955 Psychiater
Additional HCOB 28 May 1960 An ihren Taten ...
Additional Certainty

Bd. 7, Nr. 2

1960 Warum einige Scientology bekämpfen
O.K. HCOB  9 May 1977 II Psychose, C/S 22
O.K. HCOB 10 May 1972 Robotismus
Additional HCOB 15 Sep 1981 Der kriminelle Verstand
Additional HCOB  5 Nov 1967 Kritiker der Scientology
Additional HCOB 10 May 1982 OT-Stufen

 

 

 

SP-Aufspürung, -Weiterleitung und -Handhabung:

 

O.K. HCOPL  7 Aug 1965 I Die Hauptmerkmale von unterdrückerischen Personen
Additional HCOPL  6 Mar 1966 I Belohnungen und Strafen, wie man Personal- und Ethik-Agelegenheiten handhabt
O.K. HCOPL 15 Aug 1967 I Disziplin, SPs und Verwaltung, wie STatistiken zusammenbrechen
Additional HCOPL  1 Oct 1967 Der Einsatz von Orgs
Additional HCOPL 16 Oct 1967 Unterdrücker und die Verwaltungskraft, wie man als eine Verwaltungskraft SPs entdeckt
Additional HCOB 12 Mar 1968 Der Aufbau von Fehlern
Additional HCOPL 29 Jul 1971 I Warum Hutausbildung?
Additional HCOB  5 Feb 1977 Witzbolde und Herabsetzer, C/S 100
Additional HCOB  1 May 1958 Zeichen des Erfolgs
Additional HCOPL 13 Jan 1983 Die Aufgabe von Orgs
O.K. HCOPL  5 Apr 1965 I Wie man mit der unterdrückerischen Person umgeht, die Grundlage von Geisteskrankheit
O.K. HCOPL  5 Apr 1965 II Der Student ohne Fallgewinn
Rev. 8.1.91 HCOPL 23 Dec 1965RB Unterdrückerische Handlungen, Unterdrückung der Scientology und von Scientologen
O.K. HCOPL 29 Jun 1968 Einschreibung in unterdrückerischen Gruppen
O.K. HCOPL 18 Jun 1968 Ethik
Additional HCOPL  7 Dec 1969 I Der Entwurf von Ethik
Additional, rev.9.8.2000 HCOPL 22 Jul 1982R Wissensberichte
Additional HCOPL 24 Feb 1969 Recht
Additional HCOPL 26 Dec 1968 I Das Gesetz der dritten Partei

 

 

 

Mechanismen der potenziellen Schwierigkeitsquelle:

 

O.K. HCOB 14 Oct 1965 Mechanismen der potenziellen Schwierigkeitsquelle
O.K. HCOB  8 Nov 1965 Unterdrücker und versteckte Standards
O.K. HCOB 31 Mar 1960 Das gegenwärtige Problem
Additional HCOPL 18 Dec 1982 Ethikzustände: Hängenbleiben bei Zweifel
O.K. HCOB 23 Dec 1959 Verantwortung
O.K. HCOB 21 Jan 1960 I Rechtfertigung
Additional HCOPL  2 Nov 1970 III Verantwortung
O.K. HCOB  5 Oct 1961 Saubere Hände bescheren ein glückliches Leben
Additional HCOB  8 Sep 1964 Overts, was liegt hinter ihnen?
O.K. HCOB 20 May 1968 Die Overt-Motivator-Folge
Rev. 7.9.2000 HCOPL  3 May 1972RA Ethik und Führungskräfte
Additional HCOPL 22 Mar 1967 II Alter-is und erniedrigte Wesen
O.K. HCOB 15 Dec 1973 Der ständige Missed W/H und der ständige Overt mit Daten über erniedrigte Wesen und falsche PTS-Zustände
Rev. 15.11.87 HCOPL 27 Oct 1964R Richtlinien über körperliche Heilung, Geisteskrankheit und Schwierigkeitsquellen
O.K. HCOPL 26 Dec 1966 PTS-Sektionen, -Personal und -Führungskräfte
Additional HCOPL  7 Aug 1976 II Produkt/Org-Officer-System, wollen Sie ihr Produkt
Rev. 27.10.82 HCOPL 12 May 1972R PTS-Personal und Finanzen

 

 

 

Handhabung der potenziellen Schwierigkeitsquelle:

 

O.K. HCOB 10 Aug 1973 PTS-Handhabung
O.K. HCOB 24 Nov 1965 Suche und Entdeckung
O.K. HCOB 20 Oct 1976 II PTS-Handhabung
Additional

rev. 10.11.2000

HCOPL 28 Feb 1984R Vorgetäuschte PTS-Zustände, das Vertuschen und Rechtfertigen von schwarzer PR und bösen Zielsetzungen, C/S 121
Additional

Rev. 23.4.2001

HCOB 21 May 1985R Zwei Arten des PTS-Seins, C/S 121
Rev. 10.9.83 HCOPL  5 Apr 1972RD Handhabung des PTS Typ A
Additional HCOB 10 Sep 1983 PTS-Sein und das Abbrechen der Verbindung
Additional HCOB  8 Mar 1983 Das Handhaben von PTS-Situationen
Additional HCOB 16 Apr 1982 Mehr über PTS-Handhabung
Additional HCOPL 21 Mar 1989 Potenzielle Schwierigkeitsquellen und Abwesenheitserlaubnis
Additional

Rev. 28.10.2000

HCOB 31 Dec 1978RB I Abriss der PTS-Handhabung
Additional HCOPL 11 May 1971 II Schwarze PR
Additional HCOPL 21 Nov 1972 Wie man schwarze Propaganda handhabt
Rev. 5.7.78 HCOB 16 Aug 1971R II Die erneut modernisierten Trainingsübungen

 

 

 

Blühen und gedeihen Sie

 

Additional HCOPL  1 Dec 1979 I Blühen und gedeihen Sie
Additional Rons Journal 34 13 Mar 1982 Die Zukunft der Scientology

 

Ende des Kurspacks

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Statistik zu den beiden Checksheets:

 

Referenzen 1977: 79  
Referenzen 2001: 71  
 
“O.K.“ 24 Checksheet 1977 und 2001 stimmen überein
“Missing” 45 im Checksheet 1977 vorhanden, aber nicht im 2001
“Additional” 34 im Checksheet 2001 vorhanden, aber nicht im 1977
“Rev. …” 9 die ältere Version ist im Checksheet 1977, die revidierte Version ist im Checksheet 2001
 
“Additional

Rev. 23.4.2001“

4 nicht im Checksheet 1977, im Checksheet 2001 vorhanden und letztmals revidiert am 23.4.01
 

 

 

 

 

 

 

Zusammenhang der beiden Checksheets:

 

Das BPL 31. May 1971RG IV revised 13. Nov 1977 wurde am 6. März 1978 erneut revidiert zur Version RH und dann am 30. Mai 1986 durch die SPD Nr. 139 "PTS/SP-Checksheet - Teil Eins" ersetzt, die dann später durch ein HCOPL vom 23. May 1989 I revidiert zur Version RB am 5. May 2001 wieder herausgegeben wurde.

 

Das ist ganz schön dreist, da nur LRH ein HCOPL herausgeben darf und er zu diesem Zeitpunkt schon jahrelang für tot erklärt war.

 

 

 

 

 

 

Vorwort auf dem Checksheet 2001: HCOPL vom 23. May 1989RB I rev. am 5. May 2001:

 

Dieser Kurs enthält die lebenswichtige Technologie über die unterdrückerische Person (SP) und die potenzielle Schwierigkeitsquelle (PTS). Das beinhaltet deren Aufspürung und Handhabung. Er wird von denjenigen studiert, die ein gründliches Verstehen der Mechanismen und Auswirkungen von Unterdrückung wie auch der entsprechenden grundlegenden Handhabungen anstreben.

 

Es gibt einen gesonderten Kurs für Auditoren, Ethik-Officers und De-PTSer, den Kurs zur Aufspürung, Weiterleitung und Handhabung von PTS- und SP-Personen, der sämtliche Materialien dieses Kurses mit einschliesst, sowie die organisatorische Handhabung von SPs und die auditierten Handhabungen von PTS-Personen.

 

 
 

Vorwort zum Checksheet 1977: BPL 31. May 1971RG IV revised 13. Nov 1977:

 

Dieses Checksheet enthält HCOPLs und HCOBs, die die Entdeckung und Handhabung von SPs und PTS-Personen enthalten.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Eine der schwerwiegenden Veränderungen im Einzelnen:

 

 

 

Kurzüberblick: Ursprünglich gab es 1965 ein HCO PL, indem die Trennung (engl. Disconnection) von SPs verlangt wurde. Dieses wurde nur 3 Jahre später von LRH ausdrücklich aufgehoben und dann Anfang der 80er - befohlen von Miscavige - in verschärfter Form wiedereingeführt.

 

Hier der Ablauf im einzelnen, basierend auf den alten OEC-Volumes und dem Buch "Einführung in die Ethik der Scn" in verschiedenen Ausgaben:

 

 
 

Zuerst erschien die Disconnection:

HCOPL 1 Mar 1965 Organizational Suppressive Acts

 

· continued adherence to a person or group pronounced a Suppressive Person or Group by HCO;”

· failure to handle or disavow and disconnect from a person demonstrably guilty of Suppressive Acts”

 

(Meine Übersetzung:

· Fortgesetzt einer Person oder Gruppe anzuhängen, welche vom HCO zu einer unterdrückerischen Person oder unterdrückerischen Gruppe erklärt worden ist.“

· darin zu versagen, eine Person, die nachweislich unterdrückerischer Handlungen schuldig ist, zu handhaben oder sich von ihr zu distanzieren und zu trennen.“)

 

 
 

Diese Referenz wurde später umbenannt:

 

HCOPL 7 Mar 1965 I Ethics – Suppressive Acts – Suppression of Scientology And Scientologists – The Fair Game Law.

 

Der Inhalt blieb bezüglich des zitierten Satzes gleich.

 

 
 

Dann wurde diese Referenz ersetzt durch:

 

HCO PL 23 Dec 1965 Ethics – Suppressive Acts – Suppression of Scientology And Scientologists – The Fair Game Law.

 

Der Inhalt blieb bezüglich des zitierten Satzes gleich.

 

 
 

Wichtig scheint mir hierbei, dass dem Scientologen

 

  1. verboten wurde, einer Person oder Gruppe weiterhin anzuhängen (z.B. Mitgliedschaft), die von HCO als unterdrückerisch erklärt wurden. Da gibt es dann keinen individuellen Entscheidungspunkt des Scientologen mehr.

 

  1. Doch muß er entweder die Beziehung zu einem nachgewiesenen SP handhaben (d.h. sich an den Ursachepunkt bringen, siehe PTS A Handhabung) oder sich von ihm distanzieren und trennen. D.h. bei der weitergehenden Trennung hat er einen individuellen Entscheidungspunkt und muß nicht der Entscheidung von HCO folgen.

 

 
 

Das folgende Policy hob diesen Trennungsbefehl jedoch drei Jahre später wieder auf, wohl weil es zu Auswüchsen in der Auslegung kam, die LRH so nicht beabsichtigte: (Hier der komplette Text des HCOPL.)

 

 

HCOPL 15 Nov 1968 Cancellation Of Disconnection:

 

Since we can now handle all types of cases disconnection as a condition is cancelled.

 

L RON HUBBARD Founder

 

 
 

Diese Aufhebung drückt sich dann in dem Buch "Introduction into Scientology Ethics", first edition August 1968, aus, wo es im Kapitel "High Crimes - Supressive Acts" heißt:

 

“6. Continued adherence to a group pronounced a Suppressive Group by the Hubbard Communications Office.”

“7. Aiding or abetting a person demonstrably guilty of Suppressive Acts in such acts.”

 

(Meine Übersetzung:

“6. Fortgesetzte Mitgliedschaft in einer Gruppe, welche vom Hubbard-Kommunikationsbüro zu einer unterdrückerischen Gruppe erklärt worden ist.“

“7. Einer Person, die nachweislich unterdrückerischer Handlungen schuldig ist, zu solchen Handlungen anzustiften oder Beihife zu leisten.“)

 

 

D.h. der 6. Satz wurde dahingehend geändert, dass nur noch die Mitgliedschaft in einer unterdrückerischen Gruppe als Schwerverbrechen angesehen wurde.

 

Im 7. Satz fehlt jetzt jede Forderung nach Disconnection, sondern man darf selbstverständlich niemanden in unterdrückerischen Handlungen unterstützen oder dazu anstiften!!!

 

 
 

Noch in den Ausgaben des Ethik-Buches von 1974 (nur 65 Seiten) und 1978 (5. Auflage) blieb es bei diesem Text.

 

 
 

Hier heisst es dann:

 

HCOPL 23 Dec 1965RA, rev. 10 Sep 1983 revised and reissued Suppressive Acts, Suppression of Scientology and Scientologists

 

· 28. Continued adherence to a person or group pronounced a suppressive person or group by HCO.

· 29. Failure to handle or disavow and disconnect from a person demonstrably guilty of suppressive acts.

 

 

D.h. hier wird wieder die Einzelperson im ersten Teil eingeführt und die Disconnection im zweiten! Genau das, was LRH 1968 aufgehoben hatte.

 

 
 

 

 

 

 

 

Auswertung:

 

 
 
  1. Das Vorwort macht bereits klar, dass der Kurs in besonders grossem Umfang verändert wurde. Es ist nun nicht mehr erwünscht, dass die komplette Technologie von jedermann studiert wird. Dafür gibt es nun einen zweiten Kurs, der praktisch nur Personal zur Verfügung steht.

 

  1. Die Studierzeit hat sich dagegen für nurmehr einen Teil des ursprünglichen Kurses von praktisch 2 auf 4 Wochen Vollzeit erhöht.

 

 
 
  1. Die Veränderungen des Kurses vom 23. Mai 1989 (rev. mehrmals nach Rons Tod, zuletzt am 5. Mai 2001) stehen nicht im Einklang mit der Unterschrift: L. Ron Hubbard.

 

  1. „Revision unter Mithilfe der LRH Technical Research and Compilations“ ist als Hilfsvermerk unter der Unterschrift, es fragt sich hier nur wem geholfen wurde, sicher nicht Ron. Die Veränderungen sind also von einer anderen Person initiiert. Diese bleibt hier versteckt und die wahren Absichten sind nur zu vermuten.

 

  1. Angesichts dieser Umstände muss das gesamte HCOPL vom 23. Mai 1989 angezweifelt werden. Das führte zu der Überprüfung mit dem ursprünglichen Kurs vom 31. May 1971, zuletzt revidiert am 13. November 1977.

 

 
 
  1. Die Veränderungen zeigen sich augenfällig in der Statistik: Die verschiedene Anzahl der Referenzen (ursprünglich 79, jetzt 71) lässt bereits eine grössere Veränderung ersehen, allerdings tarnt sie nur den wahren, unglaublichen Umfang.

 

  1. Tatsächlich wurden 45 Referenzen weggelassen und dafür 38 neue Referenzen eingeführt. Zusätzlich wurden 9 Referenzen der ursprünglichen 79 revidiert, also mit Veränderungen wieder herausgegeben, davon 4 nach Rons Tod.

 

 

  1. Auch die Art der Quellen änderte sich: Ursprünglich waren es HCOB, HCOPL und BPL, diese qualifizieren allesamt; jetzt sehen wir HCOB, HCOPL, HCO-Informationsbrief, Certainty, PAB. Die letzten drei qualifizieren nicht. Das sind mehr oder weniger Zeitschriften.

 

 
 
  1. Am spannendsten lesen sich die Titel der weggelassenen und neu hinzugefügten Referenzen:

 

  1. Wenn man davon ausgehen darf, dass Titel im Grunde eine stark zusammengefasste Inhaltsangabe bilden, sieht man nach nur wenigen Zeilen, dass offensichtlich ein gewisser Teil aus dem Kurs herausgeschnitten wurde.

 

  1. Noch fataler wirken sich allerdings die neu hinzugenommenen Themen aus: Sie erzeugen eine Angst in der Nähe von SPs oder PTS-Personen zu sein, bzw. als solche angesehen werden zu können.

 

 
 
  1. Dies bedeutet nun nicht, dass die Gegenwart von SPs und/oder PTS-Personen gleichgültig wäre. Wesentlich ist es selbst an der Ursache-Position zu stehen.  Will sagen, dass SPs über keine Macht verfügen, die man ihnen nicht gibt.

 

 
 
  1. Und das, obwohl Ron im Vortrag „Ausbildung“ klar davon spricht, dass ein Thetan alles konfrontieren kann und sobald er dies realisiert es sehr schwer wird ihm irgend ein Thema zu verkomplizieren.

 

  1. Der Studentenhut ist eine Voraussetzung für den PTS/SP-Kurs: Hier wurden drei Vorträge "Ausbildung", "Methoden der Ausbildung" und "Ausbildung - Der Punkt der Übereinstimmung", die 1980 noch studiert wurden in neuerer Zeit ersatzlos weggelassen. Und Mann - ohne diese Daten wird Wissen nur schwerlich selbstbestimmt werden, sondern fixiert. Trotzdem ist der Kurs mit zusätzlichem Ballast um 2-3 Wochen Vollzeit verlängert.

 

  1. Es ist ein interessantes Phänomen eine Ausbildung quickie zu machen und trotzdem langsamer. Das zieht sich durch zur Brücke hinführende Kurse und der gesamten Brücke der Scientology Kirch so hin.

 

  1. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass alle möglichen Kurse gemacht werden, um auf die Brücke zu kommen und nach 10 Jahren stellen die meisten fest, dass sie immer noch nicht wirklich auf der Brücke gestartet sind.

 

 
 
  1. Bedenklich verstärkend erscheint in diesem Zusammenhang die Angst der meisten Scientologen die Brücke zu verlieren, wenn sie sich öffentlich oder in Berichten kritisch äussern.

 

  1. Kritik ist auch ein Punkt, der praktisch neu verstärkt in den jetztigen PTS/SP-Kurs aufgenommen wurde. Ron spricht aber praktisch immer im Sinne von Kritik der Scientology und nicht der Scientology Kirch! Dies hat sich gründlich verändert, denn eine Kritik der Scientology Kirch ist jetzt praktisch eine Kritik an Scientology.

 

 
 
  1. Diese Ängste deuten auf die Anwesenheit eines oder mehrerer SPs hin: Entweder man hat Overts gegen einen SP und er restimuliert diese und andere Inhalte des reaktiven Minds oder wenn nichts anderes geht, macht er Angst, siehe auch Massenmedien, Staat, Gerichte, Polizei usw.

 

 
 
  1. Unter dem Aspekt, das Ron das letzte Mal von einem Vertrauten im Jahr 1980 mit zwei Bewachern lebend gesehen wurde, erscheint der Umfang und die Auswirkungen der Änderungen noch wesentlich gravierender.

 

  1. Zu Rons Lebzeiten wurden alle revidierten Textpassagen kursiv in den Referenzen gedruckt. Dies hat das Management grosszügig als nicht notwendig hinwegerklärt.

 

  1. Es stünde hier die Vermutung an, dass alle Referenzen und Revisionen ab 1980, jedenfalls um dieses Datum herum, nicht gültig sind und grundsätzlich eingehender Prüfung bedürfen, insbesondere der Nachvollziehung der Revisionen früherer Referenzen.

 

 
 
  1. Hier stossen wir auf eine weitere Situation: Diese liegt in der Anwendung von KSW 1. Offensichtlich ist die gängige Praxis in diesem Bereich der Technologie, dem Religious Technology Center die Überprüfung und Veränderung der Technologie zu überlassen.

 

  1. Das bedeutet aber, Veränderung der Technologie ungeprüft zu übernehmen, was eine ganze Reihe der 10 Punkte verletzt:

 

                Eins: Die korrekte Technologie haben.

                Zwei: Die Technologie kennen.

                Vier: Die korrekte Technologie korrekt lehren.

                Sechs: Dafür sorgen, dass die korrekte Technologie angewendet wird.

                Sieben: Inkorrekte Technologie vernichten.

 

  1. Hier stirbt der Zweck des KSW 1 in der einzelnen Person und damit das gesamte Fachgebiet KSW (Referenz siehe Studentenhut), obwohl es ständig auf nahezu jedem Kurs vollständig als erstes HCOPL gelesen wird.

 

 
 
  1. Zusätzlich gab es grossangelegte Buchrückführungen durch die Sea Org mit anschliessender Vernichtung in den Jahren ................ in den Orgs und Missionen, jeweils erklärt mit „auf den neuesten Stand bringen“. Man kann es auch so sehen, dass niemand mehr in der Lage sein soll, die älteren aufgehobenen mit neueren revidierten Referenzen zu vergleichen.

 

 
 
  1. Nimmt man diese Fakten zusammen, so kommt einem doch unwillkürlich ein mulmiges Gefühl. (wieder eine Art Angst)

 

 
 
  1. Der PTS/SP-Kurs ist ein absolut vitaler und lebensnotwendiger Kurs, nicht nur für den Einzelnen, auch für SPs innerhalb der Scientology Kirch. Wünschen diese nicht entdeckt zu werden, darf der PTS/SP-Kurs nicht so geliefert werden, dass dessen Studenten tatsächlich SPs innerhalb der Scientology Kirch entdecken können. Das fordert massive Veränderungen. Denn würde man ihn streichen, was die beste Methode wäre, würde nahezu jeder Scientologe hellhörig werden.

 

 
 
  1. Übrigens wurden praktisch alle Personen, die massiv auf vitale Veränderungen hinwiesen und beständig auf deren Beseitigung drängten zu SPs erklärt.

 

  1. In diesem Zusammenhang steht auch die erneut durch das Management revidierte Anweisung keinen Kontakt mit SPs haben zu dürfen, die zu Beginn dieser Auswertung ausführlich dokumentiert ist.

 

 
 

Noch zu überprüfen:

 

  1. Studentenhut: Veränderungen in den schriftlichen Quellen 1977 mit 2001 noch zu vergleichen.

 

  1. Studentenhut: Veränderungen in den verbliebenen Vorträgen

 

  1. Gesonderter PTS/SP-Kurs für Auditoren, Ethik-Officers und De-PTSers, den Kurs zur Aufspürung, Weiterleitung und Handhabung von SPs und die auditierten  Handhabungen von PTS-Personen: Selbst unter Addition der dortigen Referenzen zum gewöhnlichen PTS/SP-Kurs fehlen mit Sicheheit noch zentrale Referenzen und es werden vermutlich noch massenhaft nicht qualifizierende Quellen und unnötige zusätzliche Quellen auftauchen.

 

  1. Die PTS/SP-Vorträge 2001 sind noch zu vergleichen mit dem Stand 1977.

 

 
 
  1. Die gleichen umfangreichen Veränderungen werden auch im Overt/Withhold-Bereich erwartet.

 

 
 
  1. Die drei Bereiche Studentenhut, PTS/SP-Technologie und O/W-Technologie sind für SPs in der Kirche die Schlüsseltechnologien, deren korrekte Anwendung sie nicht zulassen dürfen, da sie das bald entlarvt.

 

 
 

Ende der Auswertung

 

 

 


Änderungsstand: 30. April 2003 - Copyright © 2003 by Andreas Groß, Schweiz
Bitte Informieren Sie uns über Änderungen oder Fehler