An alle Scientologen und scientologischen Freunde

Ein Offener Brief an David Miscavige
Chairman, Board of Directors, Religious Technology Center

 

Einleitung

sieben Jahre Abwesenheit von allen scientologischen Linien (seit Anfang der Neunziger) und umfangreiche Nachforschungen, in denen wir uns mit speziellen Vorkommnissen innerhalb von Scientology und dem "neuen Scientology-Management" beschäftigt haben, führten zu erstaunlichen Erkenntnissen und Überzeugungen.

Wir möchten vorausschicken, daß wir seit mehr als 20 Jahren aktiv in Scientology tätig gewesen sind (als Student/PC und später als Mitarbeiter in verschiedenen Positionen). Während unserer Zeit als Mitarbeiter haben wir sicherlich Fehler begangen, die sich hauptsächlich auf den Zeitraum zwischen 1982-1988 beziehen, in denen sich einige Mitglieder oder Mitarbeiter falsch oder ungerecht behandelt gefühlt haben (bzw. dies tatsächlich der Fall war). Dies bezieht sich besonders auf Entscheidungen und Maßnahmen, die getroffen wurden, um die Mission in ... vor dem sicheren Bankrott zu retten, nachdem sie durch erzwungene Maßnahmen und Aktionen des neuen Managements finanziell ruiniert worden war.

Trotz all der negativen Berichte, die über uns gesammelt wurden (Knowledge-Reports – die hauptsächlich Dramatisationen des 3. Dynamik-Engramms beinhalteten) und eines SP-Declares, (der durch eine nicht-standardgemäße Vorgehensweise ermöglicht wurde), haben uns einige scientologische Freunde wissen lassen, daß sie dies nicht akzeptieren. Es sei hier kurz angemerkt, daß ab dem Zeitpunkt, als wir die Sea-Org verlassen hatten, ein Comm-Ev gegen uns eingeleitet wurde. Über dieses Comm-Ev ist zu sagen, daß wir nicht informiert wurden, aber dann in Abwesenheit in allen Punkten für schuldig gesprochen wurden. Dann dauerte es etwa ein Jahr, das viel Zeit und Geld kostete, bis wir ein Review-Comm-Ev durchsetzen konnten, obwohl Comm-Evs (laut LRH) schnell durchgeführt werden sollten.

Das Comm-Ev an der AOSH EU wurde mit einem nicht-qualifizierten Vorsitzenden durchgeführt. Es wurde von übermüdetem Personal der AOSH EU in mehreren Treffen spät nach Mitternacht durchgeführt. Unsere Ethik-Folder waren aufgrund der Flag-Condition-Order 9072 als vollkommen gesäubert zu betrachten. D.h. alle Unterlagen oder Berichte, die sich auf Geschehnisse oder Vorkommnisse vor dem xx. xx. xx beziehen, waren vollkommen gegenstandslos und konnten sogar vernichtet werden.

Trotzdem hat man uns mit alten und neuen Berichten konfrontiert, die sich auf diesen Zeitraum bezogen haben, mit dem Hinweis, daß wir nicht durch diese Condition-Order geschützt seien. Das Resultat war eine Aufrechterhaltung des SP-Declares, wobei der Vorwurf, wir seien aus der Sea-Org geblowt und hätten dazu heimliche Vorbereitungen getroffen (mangels Beweisen) zurückgenommen wurde.

Aus unserer damaligen Sicht und trotz dieses falschen SP-Declares haben wir uns zurückgezogen, um scientologische Freunde nicht in "Schwierigkeiten" zu bringen. Wir hatten den Gesichtspunkt, daß innerhalb Scientology einiges verkehrt läuft, daß dies aber über kurz oder lang ans Licht kommen wird (die Wahrheit setzt sich am Ende immer durch).

Es sei nur angemerkt, daß man durch eine nicht-standardgemäße Anwendung des Ethik-Systems solange geschützt wird, als man "von Nutzen ist" und mit den Absichten des Managements "konform" geht. Sobald man aber nicht mehr "konform" ist, wird alles ausgegraben und gegen einen verwendet (egal, ob es gerechtfertigt ist, der Wahrheit entspricht oder nicht). Wir möchten hier nicht in weitere Details gehen, da dies nicht der Sinn und Zweck dieses Briefes ist.

Wir wissen, daß wir eine positive Grundabsicht verfolgen und uns immer in den Dienst der Sache gestellt haben. Wir sind weiterhin vollkommen loyal zu LRH und seiner Tech (Policies und HCOB's). Wir wissen, wo wir stehen und was in der veränderten Scientology-Religion vor sich geht. Es ist an der Zeit aufzustehen und den Personen, die Scientology für Ihre Ziele und Zwecke pervertieren, anzuzeigen, daß ihr Spiel durchschaut wurde.

 

Ethik-Zustand

Hiermit weisen wir David Miscavige und allen Verantwortlichen im RTC, CST und der Church of Scientology International folgenden Zustand zu:

Verrat (in seiner ursprünglichen Definition) an Scientology und der Menschheit.

Zu den Hauptverantwortlichen und den Drahtziehern hinter der scientologischen Kulisse sind zu zählen (dies ist keine vollständige Liste):

Lyman Spurlock (Mitbegründer der Church of Spiritual Technology (CST), Präsident/Director der CST, Treuhänder des RTC)
Sherman Lenske Mitbegründer der CST, Direktor in der CST, Anwalt, kein Scientologe, Drahtzieher der scientologischen Reorganisation in den 80iger Jahren.
Meade Emory Mitbegründer der CST, Direktor in der CST, kein Scientologe, ehemaliger Assistant of the Commissioner of IRS (Assistent des höchsten Vertreters des amerikanischen Finanzamts).
Leon Misterek Mitbegründer der CST, Direktor in der CST, kein Scientologe, Anwalt.
Norman F. Starkey Scientologe, Testamentsvollstrecker des Testaments von L. Ron Hubbard (tätig unter dem Namen L.Ron Hubbard Library) und Treuhänder verschiedener Treuhandvermögen von L. Ron Hubbard. Präsident von Author Services, Inc.

 

Church of Spiritual Technology (CST), Hintergrund

Unter dem fiktiven Namen "L. Ron Hubbard Library", (L.Ron-Hubbard-Bücherei), die lediglich ein gemietetes Postfach mit der Nummer 162 bei Village Mail Call, 419 Larchmont in Los Angeles unterhält und die unter diesem Namen geschäftlich aktiv ist, verbarg sich in Wirklichkeit eine Gesellschaft mit dem Namen
"Church of Spiritual Technology" (CST), die am 28. Mai 1982 gegründet wurde.

Die CST war jahrelang als "L. Ron Hubbard Library" aktiv, nur wenige Personen wußten überhaupt von der Existenz der CST und deren tatsächlichen Macht über Scientology. Die CST ist seit November 1993 im Besitz aller Copyrights an L. Ron Hubbards Werken. Aber die Macht erstreckt sich weiter. Die CST hat nun die Autorität, alle Schutzmarken, die in irgend einer Weise mit Dianetik und Scientology im Zusammenhang stehen, einzuziehen (zu pfänden), wobei dies die Materialien der vertraulichen OT-Stufen mit einschließt. Dies bedeutet, daß die CST die ultimative Macht und Autorität über alle Scientology- Organisationen (einschließlich RTC) und über sämtliche mit Scientology in Verbindung stehenden Entitäten hat.

Nachdem die tatsächliche Rolle und die Autorität der CST über Scientology aufgedeckt worden war, war es interessant herauszufinden, wer die Drahtzieher hinter den Kulissen waren und welche Schattenfiguren die CST kontrollieren. Diese Personen sind (wie oben bereits benannt) - Lyman Spurlock, Sherman Lenske, Meade Emory und Leon Misterek. Norman F. Starkey, als "Testamentsvollstrecker" von L. Ron Hubbard, hat sieben Jahre daran gearbeitet, jedes Copyright, das er finden konnte, in seinen Besitz zu bekommen. Nach dem Zustandekommen des geheimen Abkommens mit dem amerikanischen Finanzamt (IRS) am 1. Oktober 1993, in dem sämtlichen Scientology-Organisationen in den USA Steuerfreiheit zugestanden wurde, hat Norman F. Starkey zwei Monate später sämtliche Copyrights an die CST übertragen. Es sei in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, daß hierzu auch Rechte zählten, die im Besitz von Mary Sue Hubbard, Diana Hubbard, Arthur Hubbard und Suzette Hubbard waren, die auf seltsamen Wegen dazu "gebracht wurden", auf Ihre Rechte an den Werken von L. Ron Hubbard zu verzichteten.
(Quelle: Church of Spiritual Technology (Kläger) gegen die Vereinigten Staaten (Beklagte), No. 581-88T. United States Claims Court. June 29,1992. Office of the Secretary of State of the State of Califomia - Articles of Incorporation).

 

Unterdrückerische Handlungen :

Die gezielte Übernahme verschiedener Macht- und Schlüsselpositionen innerhalb der Scientology Kirche mit der Absicht, daß Scientology in die Hände und unter die Kontrolle der Regierung und anderer Interessengruppen gerät.

David Miscavige und die anderen Hauptverantwortlichen haben sich gezielt in diese Position gebracht und haben jede Person entmachtet oder von ihrem Posten entfernt, die ihre Autorität anzweifelte oder nicht mit ihren Vorgehensweisen konform ging.

Der Machtkampf, der sich hinter den Kulissen abspielte, kommt einem Putsch gleich, dem eine lange Liste "hochrangiger" Scientologen zum Opfer fielen. Die selbstgewählte Abwesenheit oder aufgezwungene Zurückgezogenheit von LRH (aufgrund von offenen und anhängigen Gerichtsverfahren gegen ihn) wurde geschickt benutzt, um die Kommunikation von oder zu LRH zu kontrollieren und zu zensieren.

In den frühen 80iger Jahren wurde Mary Sue Hubbard, als Controller der Kirche, von David Miscavige entmachtet, wobei er sich eines gefälschten, angeblich von LRH kommenden, Telexes bediente und Mary Sue überzeugte, daß Sie in dieser Position LRH in allen Kirchenangelegenheiten gefährde. Mary Sue Hubbard legte darauf hin Ihren Posten nieder.

Ab 1982 wurden sämtliche Schlüsselpositionen innerhalb der Scientology mit neuem, "loyalem" Personal besetzt. Sämtliche Mitarbeiter, insbesondere Auditoren und C/Se, die noch von LRH persönlich trainiert worden waren und die nicht mit den Anweisungen konform gingen, sind ihrer Posten enthoben worden.
Am 29. August 1982 wurde das gesamte Büro des Senior C/S International aufgelöst und neu besetzt. Zwischen 1982 und 1984 wurden nahezu 2000 Scientologen zu SPs erklärt.

Diese Zahlen und Daten sind ungeheuerlich, wenn man in Betracht zieht, daß nahezu jeder Posten im höheren Management, zu dieser Zeit von einem SP besetzt gewesen sein soll. Dies widerspricht jeder Logik und jedem gesunden Menschenverstand, im besonderen deshalb, weil ja ein Teil dieses Personenkreises von LRH persönlich eingesetzt worden war.

Die Taktik des "neuen" Managements war und ist, durch Androhung von Ethik-Maßnahmen, SP Declares und ewiger Verdammung (Entzug der Brücke) jegliche Opposition zu ersticken und Furcht zu verbreiten. In dieser allgemeinen Verwirrung und durch den enormen Druck, der durch das Management auf die Linien der Orgs und Missionen ausgeübt wurde, sind diese Fakten und Tatbestände (vor allem in Europa) völlig untergegangen.

Der große Tag des David Miscavige kam dann beim lAS-Event im November 1993. An diesem Tag hat er die Übereinkunft, die mit dem IRS (dem amerikanischen Finanzamt) geschlossen wurde, öffentlich bekannt gegeben. Er präsentierte dies als den größten rechtlichen Erfolg in der Geschichte von Scientology, und er zeigte die etwa 15 cm dicke Vereinbarung. Was er nicht sagte, war, daß dies eine geheime Vereinbarung mit dem IRS war und daß nichts davon jemals preisgegeben werden würde.

Mit dieser Vereinbarung wurde Scientology unter die Kontrolle und in die Hände der amerikanischen Regierung gegeben. Warum sonst sollte diese Vereinbarung von beiden Seiten als so streng vertraulich behandelt werden - eine sehr ungewöhnliche Vorgehensweise, wo es sich doch um eine offizielle Anerkennung der Scientology Kirche als eine gemeinnützige (non-profit) Organisation handelte. Der gesamten amerikanischen Öffentlichkeit und allen scientologischen Mitgliedern wurde und wird der tatsächliche Inhalt der Vereinbarung vorenthalten. Warum?

Was sagte David Miscavige bei diesem Event:

"Das amerikanische Finanzamt... früher unser Feind, sieht uns nun als Freunde an. Und soweit es meine Person betrifft, beruht dieses Gefühl auf Gegenseitigkeit".

David Miscavige, der ranghöchste Kirchenvertreter, entgegnet dieses freundschaftliche Gefühl?

Diese Regierungsbehörde hat seit mehr als 40 Jahren versucht, LRH und die Scientology Kirche in die Knie zu zwingen und alles unternommen, um eine Steuerbefreiung zu verhindern. Innerhalb kürzester Zeit gibt es eine 180°-Drehung, und diese Behörde bezeichnet die Scientology Kirche International sowie alle Scientologen als "Freunde". Man bedenke, knapp ein Jahr zuvor (im Juni 1992) wurde der Antrag der Church of Spiritual Technology auf Steuerbefreiung noch vor Gericht abgelehnt.

David Miscavige hatte schon im Oktober 1991 ein Treffen mit Fred T. Goldberg jr., dem Commissioner des IRS (dem höchsten Beamten). Als Resultat dieses Treffens wurde eine spezielle Kommission eingesetzt, um eine Einigung mit der Scientology Kirche auszuhandeln. Diese Verhandlungen erstreckten sich über 3 Jahre und wurden außerhalb der regulären Verfahrenswege des amerikanischen Finanzamts durchgeführt.

Aber wir wissen, daß es da doch einen Burschen namens Meade Emory gibt, Mitbegründer und Direktor in der Church of Spiritual Technology, ein ehemaliger Assistent des Commissioners des IRS (also ein früherer Regierungsmitarbeiter des Finanzamts). Jemand der wohl am wenigsten qualifiziert ist und durch jede Sicherheitsüberprüfung fallen würde, sitzt im Machtzentrum von Scientology.

Was hat dieser Meade Emory in der Church of Spiritual Technology (CST) zu suchen? Warum ist er ein Gründungsmitglied der CST und was ist seine Rolle in diesem Spiel? Er sitzt dort, wo alle LRH-Originalschriften und Aufzeichnungen aufbewahrt werden und wo man im Besitz aller Rechte an den Copyrights und Schutzmarken ist. Ich glaube, jeder vernünftige und aufgeweckte Geist kann sich darauf selbst seinen Reim machen.

Hier sind zwei Referenzen von LRH über das amerikanische Finanzamt:

"Es gibt keine guten Regierungs- oder SP Gruppen Agenten" - HCOPL 26 Dez 1966

"Nepp - das ist der Zustand des Austausches von Räubern, Finanzbeamten, Regierungen und anderen kriminellen Elementen" - HCOPL 10 Sept 1982

David Miscavige fühlt sich freundschaftlich verbunden mit einer SP-Gruppe, die unter Kontrolle einer "Interessengruppe" ist, die seit langer Zeit eine gezielte Kampagne gegen Scientology läuft, mit dem Ziel, die Kontrolle über diesen Planeten zu bekommen.

Man ziehe Ron's Journal 67 zum Vergleich heran:

"Unsere Feinde auf diesem Planeten sind weniger als zwölf Männer. Sie sind Mitglieder der Bank von England und anderer hoher Finanzkreise. Sie besitzen und kontrollieren Zeitungsketten und sie sind seltsamerweise in all den Gruppen für geistige Gesundheit, die in der ganzen Welt entstanden sind. Diese Burschen sind sehr interessante Kerle. Sie haben einen phantastisch korrupten Hintergrund. Uneheliche Kinder, Regierungsmauscheleien, ein sehr widerwärtiger Haufen. Und sie haben sich offensichtlich zu einem ziemlich weit zurückliegenden Zeitpunkt in der Vergangenheit zu einer bestimmten Vorgehensweise entschlossen. Nachdem sie die Goldreserven auf diesem Planeten unter ihre Kontrolle gebracht hatten, sind sie zu einem Programm übergegangen, um jede Regierung in den Bankrott zu treiben und unter ihre Kontrolle zu bringen, so daß keine Regierung fähig sein würde, ohne ihre Zustimmung, politisch zu handeln... und sie kontrollieren natürlich die Einkommenssteuer... ."

David Miscavige beim lAS-Event 1993: " ...das amerikanische Finanzamt ist das Basik auf der Kette von Angriffen gegen Scientology."

Aber LRH sagt, sie sind nicht das Basik dieser Kette, sie sind KONTROLLIERT von den gleichen Leuten, die die Angriffe gegen Scientology steuern. Was David Miscavige sagte, IST NICHT WAHR.

David Miscavige wollte uns weismachen, daß sich das amerikanische Finanzamt geläutert hat und nicht mehr unter dem Einfluß dieser planetenweit agierenden unterdrückerischen Interessengruppe steht. Die Märchenstunde ist zu Ende - man kann nicht alle Scientologen für dumm verkaufen. Miscavige ist nicht "Source", auch wenn er versucht, diese Position einzunehmen. Über die Hintergründe und Geschehnisse, die sich in diesen Jahren zugetragen haben, gibt es mehrere eidesstattliche Erklärungen von ehemaligen hohen Kirchenmitgliedern des RTC, Author Services, Inc., der CMO und anderen.

Es war ein "Coup", ein Putsch, der durch eingeschleuste Agenten vorbereitet und ermöglicht wurde. Und dies war von langer Hand vorbereitet worden.

Diese These wird untermauert durch die frühen Memoranden des FBI und der FDA, die als Teil des FOIA (das Freiheitsinformationsgesetzes) beschafft wurden, und die nach Untersuchung und Katalogisierung des Materials aufzeigten, daß bereits in den frühen 70igern eine gezielte Unterwanderung der Kirche geplant und durchgeführt wurde. Wenn man alle verfügbaren Informationen zusammenzählt, dann war die Aktion äußerst erfolgreich.

 

Absichtliche Täuschung der Öffentlichkeit, der Scientologen und der Mitarbeiter, daß das "neue" Management als die rechtmäßigen Vertreter, Nachfolger oder Erben von L.Ron Hubbard eingesetzt wurde.

Nach den mysteriösen Umständen, die den Tod von L. Ron Hubbard am 24.1.1986 umgeben, gab es keine von LRH verfaßte Botschaft oder kein Schriftstück, in welchem er die Nachfolge innerhalb der Kirche dargelegt hätte. Es ist undenkbar, daß LRH diesen Punkt nicht bereits einige Zeit vor seinem Ableben geregelt hätte. Ein Tag vor seinem Tod wurde sein letzter Wille noch einmal geändert und es wurde Norman F. Starkey als sein Bevollmächtigter und Treuhänder bestimmt.

Pat Broeker und seine Frau Annie Broeker waren während der letzten Jahre als persönliche Adjutanten von LRH tätig gewesen. Pat Broeker fungierte als Bote zum Scientology-Management (während LRH sich versteckt halten mußte). Außer den beiden hatten aus Sicherheitsgründen nur sehr wenige Personen persönlichen Kontakt. David Miscavige hatte keinen persönlichen Kontakt zu LRH, außer über Pat Broeker, obwohl er (später) den Eindruck erweckte, es sei anderes gewesen. Hätte ein Schriftstück existiert, das David Miscavige als Nachfolger bestätigt hätte, dann wäre dies auf breiter Linie veröffentlicht worden. Es ist ja mittlerweile sehr beliebt, "bombastische Veranstaltungen" durchzuführen und mit PR alles zuzudecken.

Statt dessen erschien Flag-Order 3879 "Die Sea-Org und die Zukunft", veröffentlicht im Namen von LRH. Hierin stand, daß LRH ab sofort den Rang eines "Admirals" einnahm, (der Rang des "Commodore" wurde bis auf weiteres außer Kraft gesetzt), und ein neuer Rang, der eines "Loyalen Offiziers", wurde eingeführt.

Die ersten beiden "Loyalen Offiziere" wurden Pat und Annie Broeker. Diese Flag-Order wurde von David Miscavige autorisiert. Dies wurde, so viel man nachverfolgen konnte, auf zwei Veranstaltungen in Los Angeles und auf Flag vor mehreren tausend Scientologen bekanntgegeben. Die Absicht dieser Flag-Order war, Scientologen auf der ganzen Welt zu beruhigen und ihnen eine letzte Botschaft von LRH zu überbringen.

Der Personenkreis um Miscavige und Broeker stellte das Ableben von LRH als "selbstbewußte", "völlig ursächliche" Entscheidung von LRH dar. LRH sei nun dabei, die höheren OT-Stufen zu erforschen, wobei der Körper jedoch "seinen Zwecken nicht mehr dienlich sei", sondern ihn eher "behindere". Darüber hinaus stellte sich Pat Broeker als jemand hin, der LRH aktiv bei den Forschungen der höheren OT-Stufen unterstützt hat. Diese Flag-Order wurde von David Miscavige autorisiert, obwohl er wußte, daß Pat Broeker in keiner Weise an irgendwelchen technischen Entwicklungen beteiligt gewesen sein konnte.

Die Umstände des Todes von LRH sind mysteriös, und wir möchten uns nicht an irgendwelchen Spekulationen beteiligen, was abgelaufen sein könnte, da dies nur durch eine Autopsie zu klären gewesen wäre. Eine Autopsie wurde jedoch durch ein von LRH unterzeichnetes Schriftstück aus "religiösen Gründen" untersagt. Es war kein Familienmitglied anwesend, als die Verbrennung der Überreste von LRH veranlaßt wurde. Lediglich die Anwälte und die engste Führungsspitze um Miscavige identifizierten den Leichnam. Es wurde sorgfältig darauf geachtet, daß keine Untersuchungen am Leichnam vorgenommen werden konnten, ohne daß nicht ein Vertreter der Kirche anwesend war.

Es muß in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen werden, was der toxikologische Bericht und die Untersuchung von L. Ron Hubbards Körper ergaben, die vom Büro des Leichenbestatters in San Luis Obispo durchgeführt wurden:

a) in der Blutprobe, die LRH entnommen wurde, befand sich Vistaril (Hydroxyzine), ein psychiatrisches Beruhigungsmittel.

b) es gab 10 relativ neue Nadeleinstiche am rechten Hinterteil. (Ärztliche Referenzmaterialien empfehlen, daß man Vistaril in das Hinterteil verabreicht.)

c) als offizielle Todesursache wurde ein Schlaganfall angegeben.

Anhand dieser Daten erscheint die Änderung des Testaments von LRH einen Tag vor seinem Tod mehr als fragwürdig, da angezweifelt werden muß, ob LRH in Anbetracht seiner körperlichen Verfassung und unter Einfluß dieser psychiatrischen Droge überhaupt noch im Besitz seiner vollen geistigen Fähigkeiten gewesen ist.

Dies wird durch mehrere Vorkommnisse noch unterstrichen. Es sei angemerkt, daß LRH's Leibarzt, Dr. Denk, zusammen mit David Miscavige, Pat Broeker und anderen auf eine Vergnügungsreise ging, und zwar etwa 1-2 Wochen, bevor LRH starb. Das heißt, daß LRH (offensichtlich schon in schlechter körperlicher Verfassung) keinerlei medizinische Betreuung mehr zu Teil wurde. Dr. Denk stand seit etwa 2 Jahren zur medizinischen Versorgung an der Seite von LRH.

Im Jahr 1987 erschien die Flag-Order "Die Sea-Org und die Zukunft aufgehoben",  mit der Pat und Annie Broeker durch David Miscavige von ihrer Position innerhalb der Kirche entfernt wurden, da nach "sorgfältiger Untersuchung vom RTC entdeckt worden war", daß beide durch Betrug und aufgrund eines gefälschten LRH-Schriftstücks in diese Machtposition gelangt waren. Und mit dieser Ausgabe wurde auch alles aufgehoben, was über das ursächliche Ableben von LRH verlautbart worden war.

Es gab nie einen Abschiedsgruß von LRH an die Scientologen, kein Vermächtnis, NICHTS. LRH wäre NIE gegangen ohne eine Nachricht zu hinterlassen. Aber Miscavige und seine Freunde haben es offensichtlich verstanden, dies zu verhindern und die Lage zu ihrem Vorteil auszunutzen. Miscavige ist nach der Absetzung der Broekers der alleinige Herrscher über die Scientology Kirche und ranghöchster Offizier in der Sea-Org.

 

Veränderung (Alter-is) von HCOPLs, HCOBs, LRH-Tonbandvorträgen und eine Herabsetzung der Technologie durch Kürzungen oder Weglassungen von LRH- Materialien in Ausbildungskursen.

Anhand von Vergleichen mit früheren LRH-Materialien (Originalen, Tonbandaufzeichnungen etc) ist eine gezielte und willkürliche Veränderung der Technologie festzustellen.

Hier ist die Aussage von David Miscavige beim lAS Event 1993: "Die gesamte LRH Technologie ist nun in einer reinen, unverfälschten Form erhältlich".

Und hier ist nur eine kleine Auswahl an den vorgenommenen Veränderungen, die momentan von einer Gruppe "ehemaliger" Scientologen katalogisiert wird:

1) Über 400 Wörter wurden aus dem Tonbandvortrag "Studieren: Eine Einführung"  (Study: Introduction) herausgeschnitten bzw. weggelassen. Vergleiche mit der Tonbandaufzeichnung der 1982er Version mit der Version von 1987, die unter David Miscavige herausgegeben und von "DM" genehmigt wurde (Hinweis: die Initialen von David Miscavige sind "DM").

2) In der gegenwärtigen Ausgabe von "Grundlagen des Denkens" wurde die Definition der 2. Dynamik verändert. Dieses Buch blieb bei mehr als 10 Druckauflagen unverändert, wobei LRH zu dieser Zeit auf den Linien war. Als er weg war, kam die RTC-genehmigte (veränderte) Ausgabe heraus.

3) Das HCOPL 18. Dezember 1961 "Standing Order" (Feststehende Anweisung) ist nun aus den OEC-Volumes verschwunden. Ron sagt in diesem HCOPL: "Nach meiner Überzeugung ist ein Wesen nur so wertvoll, wie es anderen dienen kann".

4) Es gab den Hinweis, daß über 600 Wörter aus dem Tonbandvortrag Establishment-Officer Nr.1 "EstO's Instant Hat" herausgeschnitten wurden. Dies wurde überprüft und die Gültigkeit dieses Hinweises wurde verifiziert.

5) Die Widmung von LRH an seine Tochter Diana Hubbard wurde in der neuen Fassung des Buches "Wissenschaft des Überlebens" weggelassen. Diese Widmung hat wohl David und seinen Freunden im RTC gar nicht gefallen.

6) Die neue englische Ausgabe von "Eine neue Sicht des Lebens" wurde mit einer älteren Ausgabe von 1965 verglichen. In der neuen Ausgabe fehlen 8 Artikel, die einfach herausgenommen wurden, und an deren Stelle wurden 12 komplett neue Artikel eingeführt, die nicht in der ursprünglichen Ausgabe waren. Auch in diesem Buch gibt es subtile Abänderungen von Wörtern der Originalausgabe.

Wie sagte David Miscavige: "Ich kontrolliere auch die Angelegenheiten des RTC um...sicherzustellen, daß die Originalschriften der Religion rein bleiben".

Hier ein kleiner Auszug von subtilen, kaum bemerkten Veränderungen der LRH-Originale :

1) HCOPL 24 Februar 1969 "Beim Überprüfen von mehreren Aufregungen in Organisationen habe ich herausgefunden, daß die Dritte Partei, selbst bei intensiven Untersuchungen, vollständig übersehen werden kann"

Das Scientology Handbuch, Seite 312" Beim Überprüfen mehrerer organisatorischer Aufregungen wurde herausgefunden, daß die Dritte Partei, selbst bei intensiven Untersuchungen, vollständig übersehen werden kann" (Änderungen in Fettschrift) ...

2) HCOPL 10 September 1962, Finance Series "Dies wird Nepp genannt. Dies ist der Zustand des Austausches von Räubern, Finanzbeamten, Regierungen und anderen kriminellen Elementen."

"Die Dynamiken des Geldes"-Kursbuch: "Dies wird Nepp genannt. Dies ist der Zustand des Austausches von Räubern, den meisten Finanzbeamten, vielen Regierungen und kriminellen Elementen".. (Änderungen in Fettschrift).

 

Einführung von Scientology Policy Directives, die auf einer "geheimen" Anweisung von LRH beruhen sollen und deshalb nur höheren Führungskräften zugänglich ist.

Dies ist ein klassisches Beispiel einer "Hidden Data Line" (Versteckte Datenlinie) und ein Verstoß gegen zwei grundlegende Policybriefe.

In HCOPL 22 November 1967 "Out Tech" sagt LRH:
"Falls zu irgendeiner Zeit ein Kursüberwacher oder andere Personen in einer Org...die Technologie an Dir verändern oder HCOB's oder Policybriefe aufheben, ohne daß sie Dir ein HCOB oder Policybrief zeigen können, der diese aufhebt, MUSST DU DIESE ANGELEGENHEIT VOLLSTÄNDIG MIT NAMEN UND MÖGLICHEN ZEUGEN AUF DIREKTEM WEG AN DEN INTERNATIONALEN ETHIK- OFFIZIER WELTWEIT BERICHTEN. Es gibt keine versteckte Datenlinie. Alle Daten sind in HCOB's oder Policybriefen oder auf Tonband."

In HCOPL 9 August 1972 "Seniority of Orders" (Rangfolge von Anweisungen) sagt LRH:
"Keine...Executive Directive, Directive oder Base Order irgendwelcher Art, geschrieben oder verbal, darf einen Policybrief oder ein HCOB verändern oder aufheben. Diese bleiben übergeordnet. Nur Policybriefe können Policybriefe ändern oder aufheben".

Hier nun ein weiteres Beispiel eines Verstoßes gegen die obigen HCOPLs. Die Einführung der International Association of Scientologists-Mitgliedschaft und die Aufhebung der früheren "Internationalen Mitgliedschaft" durch eine SPD (Scientology Policy Directive).

HCOPL 30. Juli 1968 " Voraussetzungen für Zertifizierungen und Gültigkeit"
,,Gültige Internationale Mitgliedschaft im HASI (Hubbard Association Scientologists International)".

Scientology Policy Directive 104R vom 29 November 1984 
"...die Kirche hat entschieden, die Mitgliedschaft in der International Association of Scientologists als offizielle Mitgliedschaft für ihre Gemeindemitglieder anzuerkennen, welche die "Internationale Mitgliedschaft", die in den letzten Jahren in Kraft war, ersetzt".

Da LRH zu dieser Zeit noch gelebt hat, hätte er dies, falls es in seiner Absicht gelegen hätte, durch ein HCOPL festlegen und ändern können. Dies ist aber nicht geschehen. Statt dessen gibt es jetzt Scientology Policy Directives (SPD's) und diese haben offensichtlich die gleiche (oder höhere) Aussagekraft als HCOPL, HCOB's und die Tonbänder von LRH.

 

Das Herausgeben von Kursen und Materialien mit dem Zusatz "basierend auf den Werken von L. Ron Hubbard".

Es ist festzustellen, daß ein subtiler rechtlicher Unterschied besteht zwischen dem, was man früher einmal Scientology nannte und jetzt vom Management als die "Scientology Religion" bezeichnet wird. In der Broschüre "Beschreibung der Scientology Religion" heißt es: "Die Scientology- Religion basiert exklusiv auf L. Ron Hubbard's Forschungen, Schriften und Tonbandaufzeichnungen".

Dies Formulierung beinhaltet einen feinen Unterschied mit enormen Auswirkungen. Wenn man sich vor Augen hält, daß die Tatsache, daß es auf den Werken basiert, nicht automatisch bedeutet, daß es die Werke selbst sind, ermöglicht dies eine rechtliche Absicherung für die endlosen Überarbeitungen, Weglassungen, Hinzufügungen und Veränderung des Originalmaterials von LRH.

Man beachte auch die Aufmachung der Materialien - der Titel erscheint in großer Überschrift, als nächstes wird L. Ron Hubbard groß angegeben und in kleiner Schrift darüber steht: "Basiert auf den Werken von..," - und damit wird der Eindruck erweckt, daß es sich hierbei um das Originalmaterial von L. Ron Hubbard handelt, was offensichtlich nicht mehr der Fall ist.

Deshalb auch die große Anzahl von neuen Kursen, Rundowns und Materialien, die seit dem Tod von LRH herausgekommen sind. Es sind alles "Erschaffungen" die auf den Werken von L. Ron Hubbard basieren, aber es sind definitiv keine Originalschriften von LRH.

 

Veränderung der OT-Materialien (speziell an OT V, VII und OT VIII) durch David Miscavige, dem RTC und Senior C/S International.

Durch die Einführung von David Miscavige's "Golden Age of Tech" und dem daraus resultierenden Solo NOT's Certainty Course mußte jeder der auf OT VII war, OT VII oder OT VIII abgeschlossen hätte, auf den Solo NOT's Certainty-Kurs und diese Stufe noch einmal machen.

Außerdem gab es eine Unterweisung von Miscavige an OT VIIIs, in denen ihnen gesagt wurde, daß OT VII nicht funktioniert hätte (?) und es überarbeitet wurde. Es wurde von verschiedenen OTs bestätigt, daß dieses Unterweisung tatsächlich stattgefunden hat.

Ich frage mich nur, warum viele dieser OTs nicht stutzig geworden sind – LRH-Tech muß verbessert werden, von wem? Von RTC? .

Wer hat es überarbeitet - wer hat überhaupt eine Autorisation dazu? Ich habe noch nie erlebt, daß LRH-Tech überarbeitet werden mußte - die brachte immer Resultate. Es sei denn, daß das, was als LRH-Tech verkauft wurde, auch vorher schon keine Original-LRH-Tech mehr war. Man muß genau auf die Jahre achten, wo LRH noch sicher auf den Linien war und Material selber herausgegeben und autorisiert hat - und das ist nach 1980 überhaupt nicht mehr sicher.

Beobachtungen an OTs, die OT V und VII gemacht haben, zeigen, daß diese Ihre Gewinne nicht halten können, und auch die Tendenz haben sich zurückzuziehen (oder auch krank werden).

Berichte dieser OTs weisen darauf hin, daß sie das Gefühl hatten, daß Ladung, die zuvor "gehandhabt" worden war, wieder zurückkam. Dies bezieht sich sowohl auf OT V, als auch auf OT VII. Des weiteren gab es Anzeichen von "Überlaufen", "Schmirgeln" und "keine Lust weiterzuauditieren", gerade auf OT VII.

Anzumerken ist, daß OTs sich mehrere Jahre (einige bis zu 7 Jahre) auf OT VII auditieren, ohne daß der PreOT ein Ende absehen kann. Es scheint, daß man die Pre-OTs beschäftigt hält und in "einem trüben Teich fischen läßt", ohne daß man das Ende des Tunnels sehen kann.

Wie viele subtile Abänderungen der Technologie sind auf OT V und VII eingeflossen, seit LRH schon nicht mehr auf den Linien war oder nachdem er tot war? Diese Frage sollte man sich ernsthaft stellen.

OT VIII "Wahrheit enthüllt" wurde offensichtlich verändert. Nach Berichten von OTs, die das Neue OT VIII abgeschlossen haben, sollte nun ein EP attestiert werden, das mit "Wahrheit enthüllt" gar nichts zu tun hatte. Sinngemäß sei das EP, "Nun weiß er, was er nicht war und ist daran interessiert, herauszufinden, wer er war". Dies wurde mir ebenfalls bestätigt. Und das soll von LRH sein?

Dies entspricht in keiner Weise der Bewußtseinsstufe "Wahrheit enthüllt", wobei LRH schon in dem HCOPL vom 14 Januar 1969 "OT-Orgs" sagt:

"ES GIBT EIN GESETZ DARÜBER - ALLES WAS DU TUN MUSST, UM LEBEN UND AKTION WIEDERHERZUSTELLEN, IST, DAS VERFEHLTE ZIEL WIEDERZUBELEBEN. DIE STOPPS WÜRDEN SOFORT BLOWEN. Dieses Gesetz (es stammt aus den OT VIII Materialien) ist so machtvoll, es würde praktisch Tote wieder zum Leben erwecken."

Zudem weist LRH an verschiedenen Stellen darauf hin, daß je höher jemand auf den OT-Stufen voranschreitet, desto länger und auch anstrengender kann es sein, die Stufe abzuschließen. Aber OT VIII ist innerhalb von wenigen Wochen abzuschließen (etwa 1 Monat laut Gradkarte und OT- Berichten von dieser Stufe). Insgeheim gibt es aber Enttäuschung über diese Stufe, zumindest bei den Leuten, von denen ich die Daten bekommen habe - und es wird angemerkt, daß niemand etwas zu sagen wagt (aus Furcht vor eventuellen Konsequenzen) und man hofft halt auf die nächste Stufe.

Es gibt eine Version der OT VIII-Materialien, die im Internet plaziert wurde, wobei von der Kirche behauptet wird, daß es sich hierbei nicht um das OT VIII-Material handelt und man deshalb auch keine Ansprüche bezüglich des Copyrights geltend mache (das Material deshalb frei zugänglich ist). Das Material wurde von einem Scientologen, der OT VIII auf der Freewinds abgeschlossen hatte (offensichtlich bevor die Materialien verändert wurden) aus dem Gedächtnis niedergeschrieben.

Hier lautet das Endphänomen anders und scheint mehr im Einklang mit der Bewußtseinsstufe von OT VIII "Wahrheit enthüllt" zu sein. Außerdem weist LRH darauf hin, daß diese Stufe lang und auch anstrengend sein kann. Der PreOT muß die Stufe gründlich und vollständig machen.

Außerdem sollte man sich mal mit dem willkürlichen Datum beschäftigen, daß OT IX und OT X erst freigegeben werden, wenn alle Orgs auf dem Planeten Saint Hill Size erreicht haben. Scientologen, die länger dabei sind, dürfte bekannt sein, daß dies ist kein LRH-Datum ist, sondern ein willkürliches Datum des "neuen Managements". Warum dieser künstliche Stopp auf dem Weg zur Freiheit? Es widerspricht der ursprünglichen Absicht von LRH.

Die Veränderungen an OT-Materialien werden auch durch die Tatsache erhärtet, daß es eine große Anzahl von unzufriedenen OTs gibt, die aus der Kirche ausgetreten sind.

Es gibt eine große Anzahl von Scientologen auf der ganzen Welt (langjährige Mitglieder, Oldtimer, die meisten Clear oder OT), die entweder aus der Kirche ausgetreten sind oder die sich von der Kirche zurückgezogen haben.

Nach den Zahlen und Statistiken des NOTs-Newsletters (vom Februar 1998) gibt es zwischen dem Neuen OT VI und dem Neuen OT VIII weltweit 3.659 Scientologen. Eine kleine Elite, die es geschafft hat, bis dahin zu kommen. Diese Zahlen sind eigentlich deprimierend.

 

Falsche Statistiken bezüglich der Expansion der Scientologen zu veröffentlichen und mit großangelegten PR-Aktionen den tatsächlichen Zustand in der Kirche zu verschleiern.

 

Ausgehend von den Statistiken, die bei den Management-Veranstaltungen herausgegeben wurden oder auf den offiziellen Scientology-Webseiten im Internet oder anderen Publikationen veröffentlicht wurden, kann man mit den einfachsten mathematischen Mitteln herausfinden, daß bestimmte Aussagen nicht in Übereinstimmung mit den offiziellen Zahlen sind, sofern man sich nicht von den  großen Zahlen, mit denen dabei herumgeworfen wird, blenden läßt.

Bei den Statistiken gibt es eine Hauptaussage und 2 Schlüsselstatistiken:

Hauptaussage:
"Scientology ist die am schnellsten wachsende Religion auf diesem Planeten"

Schlüsselstatistik 1:
"Scientology hat weltweit über 8.000.000 Mitglieder" (Heber Jentzsch, President CofS, 1994)

Schlüsselstatistik 2:
,,1990 wurden 1.502.274 Auditing Stunden geliefert" (gemäß aktueller Scientology- Website)

In der Speziellen Internationalen Ausgabe des Auditor-Magazins von 1995 ist dem Herausgeber dann leider ein Irrtum unterlaufen (oder sollte man sagen, daß es eine Verwirrung hinsichtlich der eigenen Statistiken gab).

Es heißt in dieser Ausgabe:
"Daß mehr Leute auditieren, als jemals zuvor in der Geschichte, wird möglicherweise am besten durch die 1.3 Millionen Auditingstunden veranschaulicht, die während dieses vergangenen Jahres innerhalb der Scientology-Organisationen auf der ganzen Welt geliefert wurden."

Dieser Fehler zeigt offensichtlich auf, daß es verschiedene Statistiken gibt und keiner so richtig weiß, welche nun die richtige ist. Legt man also die Angaben der Kirche zugrunde und würde man die Auditingstunden durch die Anzahl der 8.000.000 Mitglieder teilen, dann käme man im besten Fall auf 7 Minuten Auditing pro Person und Jahr.

Aber Spaß beiseite - wenden wir uns nun realistischen Zahlen zu. Die Statistik der weltweiten Mitglieder beinhaltet jede Person, die jemals auch nur einen einzigen Kurs (und sei es einen Einführungskurs) gemacht hat. Über 8 Millionen Leute seit 1954. (Referenz: Heber Jentzsch, "ABC Nightline" Radio Interview, 14. Februar 1992)

Deshalb ist diese Statistik nicht besonders aussagekräftig, wenn es um aktive Scientologen geht. Die Kirche hält sich bedeckt, besonders wenn es darum geht, die Mitgliederzahl festzustellen, die wirklich aktiv auf der Brücke voranschreitet (Co-Auditing auf Kursen und bezahltes Auditing).

Auditingstunden werden in Intensiven (12,5 Stunden) geliefert. Legen wir die Anzahl der Auditingstunden von 1990 mit 1.507.274 Stunden zugrunde, die insgesamt in allen Organisation weltweit geliefert wurden. Nehmen wir weiter an, daß jedes Mitglied pro Jahr 25 Stunden Auditing erhalten hat. Das ist zwar wenig, aber wollen wir dies mal gelten lassen als Maßstab. Dazu rechne ich normales Auditing, Solo Auditing und Co-Auditing. Das Staff-Auditing lasse ich mal komplett weg.

Wenn wir davon ausgehen, daß jede Person pro Jahr 25 Stunden Auditing erhalten hat, dann würde dies eine Anzahl von 60.000 aktiven Scientologen, die tatsächlich 1990 die Brücke hinaufgingen, ergeben. Sollte es wahr sein, daß im Jahr 1995 nur 1.300.000 Auditingstunden geliefert wurde, dann wäre die Zahl auf 52.000 aktiver Scientologen geschrumpft.

Erstaunlich ist auch, daß keine weiteren, aktuellen Auditingstatistiken für die Jahre 1991 bis 1999 auf den Scientology Webseiten veröffentlicht wurden. Warum nicht? Angeblich expandiert man ja weiterhin in einer hohen Anzahl.

Aus dem Buch "Was ist Scientology", und zwar aus der Ausgabe 1993 und der Ausgabe für 1998, ist zu entnehmen, daß es folgende Anzahl von Orgs und Missionen gab:

                       1993                                                                           1998

       Klasse IV Orgs:     144                                               Klasse IV Orgs:  143

               Missionen:     228                                                        Missionen:  230

alle Organisationen:  1039                                       alle Organisationen : 1811

Es ist nicht klar zu erkennen, welche Art von Organisationen in der Insgesamtstatistik mitgezählt wurden, aber die Anzahl der Orgs und Missionen ist nahezu gleich geblieben. Es gibt keine Angabe darüber, was unter der Statistik "alle Organisationen" gezählt wurde und wie sich diese Statistik zusammensetzt. Ist wohl auch besser, nicht nachzufragen. Das bedeutet, und wir haben es hier mit offiziellen Statistiken des Scientology- Management zu tun, daß es keine nennenswerte Expansion bei den Orgs und Missionen gegeben hat. Stillstand.

Die Anzahl der Clears wurde aufgrund der Attests in den Auditor-Magazinen nur bis 1996 veröffentlicht, wobei seit 1990 die Anzahl der Clears, aufgrund einer Aufteilung der Statistik, in amerikanische und nicht-amerikanische Clears erfolgte.

Im Auditor-Magazin 262 (von 1996) wird die totale Anzahl mit "mehr als" 50.000 Clears beziffert.

Sollte es wahr sein, daß die Statistiken in amerikanische und nicht-amerikanische Clears aufgeteilt wurden, könnte sich die Zahl bei 100.000 Clears bewegen, (wenn man die Anzahl der Clears in den Ausgaben der "Auditor AOSH UK" und der" American Saint Hill" bis 1996 hinzuaddiert.)

Zieht man all die Zahlen, die in den Ausgaben von "Was ist Scientology", den diversen Magazinen und den offiziellen Statistiken und Daten auf den Scientology-Websites heran, kommt man nach einigen mathematischen Rechenaufgaben zu dem Ergebnis, daß es weltweit ca. 184.000 aktive Mitglieder gibt. Hierin enthalten sind auch alle Staffmembers der Orgs, der Missionen und der Sea-Org sowie alle Studenten, Preclears und OTs, die tatsächlich in der Kirche aktiv sind.

 

Zusammenfassung

David Miscavige und das Management der "Scientology-Religion" versuchen durch Mechanismen, die unter der Überschrift "Konformität" und "Gehorsam" laufen, alle Aktivitäten ihrer Kirchenmitglieder zu kontrollieren.

Es sei darauf hingewiesen, daß es eine "interne schwarze Liste" von Büchern gibt, die Scientologen nicht lesen sollen. Es gibt eine Software, die Scientologen benutzen sollen, wenn sie im Internet "surfen", um sie vor "Entheta" zu schützen. Das ganze wird als Internet-Software-CD vom Management angeboten, wobei die meisten wahrscheinlich nicht wissen, daß das Programm automatisch den Zugang zu bestimmten Seiten und Suchbegriffen blockiert.

Die Bücher auf dieser Liste betreffen nicht nur anti-scientologisches Material, vor dem die Mitglieder "geschützt" werden sollen, sondern auch Bücher wie z.B. "Die Götter von Eden" von William Bramley, in dem er Vorgänge und Geschehnisse beschreibt, die einen direkten Einfluß auf die Geschichte unseres Planeten hatten und haben.

So eine "Denkkontrolle" hat es zur Zeit, als LRH die Kirche leitete, nicht gegeben. Dies weist ganz klar darauf hin, wie das Management darauf bedacht ist, daß bestimmte Informationen und Daten nicht zugänglich gemacht werden. Dies könnte zu viele Fragen aufwerfen - besonders hinsichtlich des Materials, das auf den gesquirrelten OT-Stufen auditiert wird. Besonders, wenn man fühlt, daß da irgend etwas fehlen könnte. Gibt es vielleicht weggelassene Daten ?

Daß dies herausgefunden werden kann, wollen Miscavige und Konsorten auf alle Fälle verhindern. Es soll nur die Scientology-Religion im Sinne von Miscavige geben, auch wenn LRH als "Quelle" mißbraucht wird.

Auch das Auftreten des Managements und die inszenierten Auftritte bei Veranstaltungen nehmen immer mehr die Form von bestimmten Indoktrinationen (oder sollte ich sagen "Implants") an, die seit längerer Zeit immer wieder auf der Zeitspur dramatisiert werden. Diese Dramatisation ist beabsichtigt und soll Autorität, Respekt, Disziplin, Gehorsam und die Furcht vor Konsequenzen restimulieren. Ich wiederhole, dies ist beabsichtigt und dient dazu, daß man dem vorgeschriebenen Weg des RTC ohne Widerspruch folgt.

Sollte dies jemand anzweifeln, dann sollte er mal an David Miscavige schreiben und anfragen, ob er die Referenz haben könnte, die die Scientology Policy Directives autorisiert hat.

Oder er könnte nachfragen, wer denn die Gründungsmitglieder und Speziellen Direktoren der Church of Spiritual Technologie sind und eine Kopie der Gründungsurkunde verlangen.

Oder er könnte nachfragen, wie es dazu gekommen ist, daß bestimmte LRH-Materialien verändert wurden.

Es würde nicht lange dauern und diese Person würde sich in Ethik-Handhabung befinden, um die feindlichen Linien, seine PTSness oder die "bösen Absichten" zu handhaben.

Bleibt noch die Frage offen, was jetzt mit den Daten von den OT Stufen und den Forschungsergebnissen geschieht, wenn man davon ausgehen muß, daß in der Kirche nur noch eine abgeänderte und funktionsunfähige Version oder ein "Abklatsch" der Technologie geliefert wird?

Die amerikanische Regierung, unter der Kontrolle von "Interessengruppen", führt schon seit Jahrzehnten Gedächtniskontrollexperimente und parapsychologische Projekte durch, welche bestimmt nicht zum Zweck der positiven Einflußnahme und dem Allgemeinwohl dienen. Und es gibt noch weitere geheime Projekte, die der Öffentlichkeit vorenthalten werden. Es gibt genügend Bücher und Material darüber, das sich mit dieser Thematik beschäftigt. Man sollte besonders wachsam sein, wenn irgend jemand versucht, bestimmte Themen oder Material zu zensieren oder zu verbieten. Erwachsene Menschen sollen sich ihre eigene Meinung bilden dürfen - ohne Zensor.

Es ist und bleibt ein fundamentales Recht - das Recht auf freie Meinungsäußerung.

Zum Schluß noch zwei wichtige Zitate von LRH, in denen er vor Monopolisierung warnt:

"Scientology wird an dem Tage untergehen und nutzlos für den Menschen werden, wenn sie zum Meister des Denkens wird. Glauben sie nicht, daß sie das nicht tun wird. Sie hat das Potential dafür. .." Jeder, der diese Abhilfen kennt, jeder der diese Techniken kennt, hat eine bestimmte Verantwortung, und die ist, sicherzustellen, daß er nicht der alleinige Verwalter bleibt. Denken Sie nicht, daß ein Monopol eine sichere Sache wäre. Es ist nicht sicher. Es ist weder sicher für die Menschheit noch für dieses Universum. Dieses Universum hat lange nach neuen Wegen gesucht, um Sklaven zu machen. Wir haben einige Wege, neue Sklaven zu machen. Lassen Sie uns sicherstellen, daß dies nicht geschieht."
(PDC Vortrag Nr. 20, Seite 47 des Transcripts)

"Und wenn irgend jemand je ein Monopol auf die Dianetik beanspruchen würde, dann können Sie sicher sein, daß dies aus Gründen geschieht, die nichts mit der Dianetik, sondern mit Profit zu tun haben."
Buch "Dianetik - Ein Leitfaden für den menschlichen Verstand", Kapitel "Der Schutzmechanismus des Verstandes"

 

Geschrieben und fertiggestellt am 11. September 1999

____________________________________________

 

Fühlten Sie sich beim Lesen möglicherweise darin bestätigt, selbst schon lange ein ungutes Gefühl betreffend die "Scientology Kirche" gehabt zu haben ? 
Wenn Sie ehrlich zu sich selbst sind und wirklich hinschauen, können Sie dann die von dieser "Kirche" ausgehende Unterdrückung spüren ?
Ist Ihnen möglicherweise schon aufgefallen, daß auch viele soziale Wesen diese "Kirche" angreifen ?
Gehören Sie zu denen, die als Scientologen trotz vieler PTS-Handhabungen immer wieder Ihre Gewinne verlieren und/oder im Leben auf und ab gehen ? Haben Sie sich je gefragt, woran das liegt ? 
Wurde Ihnen in dieser "Kirche" stets geliefert, was versprochen worden war und sind Sie dabei kontinuierlich die Tonskala hinaufgegangen ? 
Sind Sie trainiert und wollen Sie mehr wissen über das skandalöse Ausmaß der durch das Scientology-Management veränderten LRH-Technologie ?
Wußten Sie, daß "Golden Age of Tech" die größte Squirrel-Aktion ist, die David Miscavige je in Gang gesetzt hat ?
Möchten Sie mehr wissen über die letzten Lebensjahre von LRH sowie über die Umstände des Putschs, der 1982 zu seiner Entmachtung führte ?
Wollten Sie schon immer mal lesen, wie andere über diese Organisation denken und was sie darüber schreiben, wenn sie nicht mit Repressalien rechnen müssen ?

Informieren Sie sich ! Sammeln Sie Daten über die Absichten, Tätigkeiten und Statistiken der "Scientology Kirche" und ziehen Sie Ihre Schlüsse daraus. Verwenden Sie dazu alle Quellen, die verfügbar sind, nicht nur die von Scientology. Wir leben in einem freien Land, das allen Bürgern durch seine Verfassung Informationsfreiheit garantiert. Machen Sie Gebrauch davon !

Wer Informationen beschränken will, hat etwas zu verbergen !

 

Besuchen Sie zum Beispiel die Website von

www.reformedscientology.org

Fast alle ernsthaften Fragen werden hier kompetent beantwortet. Sie erhalten dort auch eine neue Perspektive für Ihre Zukunft. (Englischkenntnisse erforderlich.)

Oder klicken sie die Suchmaschine von
www.google.de 
an und geben dort den Begriff "Scientology" ein. Sie werden überrascht sein von der großen Zahl an Hinweisen. Spätestens ab Seite 3 finden Sie Links zu Websites, die sich auch kritisch mit dieser Organisation auseinandersetzen. Hier folgt eine kleine Auswahl davon.

Mögen sie nach dem Lesen nie mehr derselbe sein !

http://www.geocities.com/andreasgrosz/ 
http://wpxx02.toxi.uni-wuerzburg.de/~krasel/CoS/  
http://www.demon.co.uk/castle/audit/ 
http://www-2.cs.cmu.edu/~dst/Secrets/ 
http://www.skeptic.com/03.3.jl-jj-scientology.html 
http://www.modemac.com/cos/ 
http://www.clambake.org/archive/books/tsos/sos.html 
http://www.users.wineasy.se/noname/

Anmerkung: Wenn Sie die Internet-Software der Scientology-Kirche auf Ihrem Computer installiert haben, kann es sein, daß einige der obigen Adressen blockiert sind und nicht erreicht werden können. Gehen Sie in diesem Fall zu einem guten Freund, dessen Computer frei ist von versteckt feindseliger Denkkontrolle.