Revisionen von HCO Bs

Ron bemerkte den Trend, das neuere Tech so interpretiert wurde, als würde sie ältere aufheben: HCO BULLETIN VOM 30. JUNI 1970RA Klasse 8 Aktionen.

Dagegen hatte Ron sogar Revisionen von HCOBs verboten, wie aus diesem engagierten HCO PL18 OCTOBER 1967 POLICY AND HCOB ALTERATIONS HIGH CRIME hervorgeht.

Dies wurde mit dem HCO PL 9. Aug. 72 "Seniority of Orders" etwas gelockert, insofern, als dass HCO Bs nur durch HCO Bs revidiert werden können. Aber beachte: Da HCO Bs ausschließlich von Ron geschrieben werden dürfen, sind selbstverständlich alle Revisionen seit Ron's Tod illegal und ein eklatanter Verstoß gegen diese Richtlinie. Da das neue Management sich nicht scheut, diesen Verstoß offensichtlich seit Rons Todesdatum zu betreiben, kann man gewiß davon ausgehen, dass diese Richtlinie auch schon vorher verletzt wurde. Seit 1973 werden gegen Rons Absichten Revisionen von Tech betrieben, wie er uns im HCO B 23. Jan 1977 Tech Correction Roundup mitteilt.

Trotzdem setzten nach Rons Verschwinden 1972 nach und nach Revisionen von HCOBs ein. Ich liste einmal die Zahlen auf, die ich nach Durchsicht der alten Roten Volumes notierte:

 

Jahr
Anzahl Revisionen
1973
8
1974
36
1975
8
1976
6
1977
25
1978
92
1979
22


Die umfangreichen Revisionen seit dem Druck der alten Volumes in den 80ern und sogar noch nach dem Todesdatum sind hier noch gar nicht berücksichtigt und wären bestimmt auch sehr aufschlußreich.

Interessant ist doch, wie sich das Management über das Verbot von Revisionen von Tech hinweggesetzt hat, das in dem oben erwähnten HCOPL so gut begründet wurde und dass sich keiner daran zu stören scheint.

Andreas Groß


06. September 2004Änderungsstand: 23. August 2004 - Copyright © 2004 by Andreas Groß, Schweiz
Bitte informieren Sie uns über Änderungen oder Fehler